Air Transat verabschiedet sich aus Deutschland

09.10.2014 - 15:52 0 Kommentare

Die kanadische Air Transat zieht sich mit dem Ende des aktuellen Sommerflugplans aus Deutschland zurück. Bislang war die Fluggesellschaft bis zu viermal wöchentlich auf zwei Routen nach Frankfurt aktiv.

Air Transat Airbus A330-200 nun mit großem Rumpftitel - © © AirTeamImages.com - Chris Goodwin

Air Transat Airbus A330-200 nun mit großem Rumpftitel © AirTeamImages.com /Chris Goodwin

Air Transat wird im kommenden Sommer nicht mehr nach Deutschland fliegen. "Als Konsequenz der Veränderungen im deutschen Markt" habe man sich für eine "Neugestaltung des Flugplanes" entschieden, teilte die kanadische Airline jetzt mit.

Aus Deutschland habe sich vor allem die Konkurrenz zur Star Alliance mit Lufthansa und Air Canada als zu große Herausforderung dargestellt, präzisierte eine Sprecherin gegenüber airliners.de.

Air Transat sei eine kleine Airline - tägliche Verbindungen auf den Routen nach Frankfurt habe man mit der aktuellen Flotte nicht anbieten können. Statt auf Deutschland wolle man sich nun auf andere europäische Destinationen konzentrieren. Genaueres sei noch nicht geplant, denkbar sei eine Aufstockung etwa nach Großbritannien.

Die Entscheidung betrifft die beiden Verbindungen aus Calgary und Vancouver nach Frankfurt. Beide Strecken sollen im kommenden Sommer nicht mehr aufgenommen werden. Im Winter hatte die Fluggesellschaft ohnehin regelmäßig pausiert, so dass die letzten Deutschand-Flüge bereits am 16. Oktober stattfinden werden. Bereits ausgestellte Tickets würden umgebucht, so die Airline.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine A330 von Air Transat in der Beklebung der Condor. Condor baut Langstreckenflotte aus

    Condor baut im Winter die Langstreckenflotte aus und setzt erneut auf die Kooperation mit Air Transat: Drei A330 heben in Frankfurt ab - gleichzeitig gehen zehn Maschinen des Thomas-Cook-Konzerns nach Kanada.

    Vom 19.11.2018
  • Flugzeuge von Emirates und Easyjet in London-Gatwick. Easyjet will "Worldwide" ausbauen

    Inzwischen sind über ein Dutzend Airlines beim Umsteigernetzwerk "Worldwide" von Easyjet beteiligt. Die Zahl soll im kommenden Jahr weiter wachsen - mit ihr auch das Portfolio der beteiligten Flughäfen.

    Vom 06.12.2018
  • A330 von Eurowings hebt in Düsseldorf ab. Eurowings übernimmt weitere Lufthansa-Langstrecke

    Eurowings übernimmt in Düsseldorf die letzte Langstrecke von Lufthansa. Durchgeführt werden die New-York-Flüge von Brussels. Der belgische Carrier kündigt zeitgleich an, die eigene A330-Flotte modernisieren zu wollen.

    Vom 03.12.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus