Air Seychelles und Air France vereinbaren Codeshare-Abkommen

18.08.2015 - 16:02 0 Kommentare

Air France und die Etihad-Beteiligung Air Seychelles haben jetzt ein Codeshare-Abkommen unterzeichnet. Dieses umfasst insgesamt 185 Flüge pro Woche.

Darstellung von Leitwerken der Fluggesellschaften Air Seychelles und Air France. - © © Air Seychelles -

Darstellung von Leitwerken der Fluggesellschaften Air Seychelles und Air France. © Air Seychelles

Air Seychelles und Air France haben jetzt eine Codeshare-Vereinbarung abgeschlossen. Die Vereinbarung folgt auf eine im April getroffene Absichtserklärung, teilten die beiden Fluggesellschaften mit.

Die Partnerschaft sieht vor, dass Air Seychelles ihren „HM”-Flugcode auf Inlandsflüge von Air France zwischen Paris-Charles de Gaulle und Bordeaux, Lyon, Marseilles, Montpellier, Nizza sowie Toulouse setzt. Außerdem wird der „HM”-Code auf europäischen Air France-Flügen zwischen Paris-Charles de Gaulle und Athen, Berlin, Dublin, Düsseldorf, Frankfurt, Genf, Manchester, München und Zürich verwendet, hieß es weiter. Insgesamt bezieht sich das Codesharing von Air Seychelles auf 157 Inlands- und Regionalflüge pro Woche.

Im Gegenzug wird Air France Codeshare-Flüge auf der Nonstop-Strecke von Air Seychelles zwischen Paris-Charles de Gaulle und den Seychellen anbieten sowie auch Inlandsflüge zwischen Mahé und Praslin anbieten. Insgesamt wird der Code „AF” auf 18 Flügen pro Woche, die von Air Seychelles durchgeführt werden, erscheinen.

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge von Air France. Kritik an Streikdrohungen bei Air France

    Bei Air France könnte die Streikserie in der kommenden Woche fortgesetzt werden. Das wird sogar von Mitarbeitern kritisiert. Die Airline-Führung will am Donnerstag neue Vorschläge machen.

    Vom 11.06.2018
  • A320 von Condor. Condor und Air Europa kooperieren

    14 südeuropäische Verbindungen: Condor lässt nun unter anderem in Palma de Mallorca auf Flüge von Air Europa umsteigen. Das bringt vor allem Entlastung im eigenen Flugplan.

    Vom 03.08.2018
  • Boeing 747 der Lufthansa. Der Kranich fliegt der Konkurrenz davon

    Analyse Halbjahresbilanz am Himmel: Die Lufthansa Group bleibt größte Airline-Gruppe und lässt ihre beiden Kontrahentinnen IAG und Air France/KLM weiter hinter sich. Die wirkliche Konkurrenz sitzt in Irland.

    Vom 12.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus