Air New Zealand kauft Virgin-Blue-Anteile

21.01.2011 - 13:15 0 Kommentare

Air New Zealand hat Anteile an ihrer australischen Partnerfluggesellschaft Virgin Blue erworben. Eine Übernahme der Airline werde aber nicht angestrebt, erklärte Air-New-Zealand-CEO Rob Fyfe.

Leitwerk der Air New Zealand - © © AirTeamImages.com - Tina Poole

Leitwerk der Air New Zealand © AirTeamImages.com /Tina Poole

Air New Zealand hat Anteile an der Billigfluggesellschaft Virgin Blue übernommen. So sicherte sich die Fluggesellschaft nach eigenen Angaben 14,9 Prozent der Aktien der australischen Partnerairline. Das Beteiligungsvolumen betrage rund 145 Millionen Australische Dollar (rund 106 Millionen Euro).

Air-New-Zealand-CEO Rob Fyfe erklärte, mit dieser Investition verfolge die Airline ihre Expansionsstrategie in der Region Australasien weiter. Zudem untermauere die Investition die bestehende Partnerschaft der beiden Airlines. Air New Zealand und Virgin Blue kooperieren bereits auf Routen zwischen Neuseeland und Australien; die transtasmanische Allianz wurde im Dezember von den Behörden der beiden Länder genehmigt.

Fyfe schloss allerdings aus, die Beteiligung auf mehr als 14,99 Prozent zu erhöhen. Eine Übernahme der Virgin Blue sei nicht geplant.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Mitarbeiter vor einer neu lackierten Lufthansa-Maschine. Darum steigt Lufthansa nicht aus dem Dax ab

    Am Mittwochabend gibt die Deutsche Börse die Neuordnung der ersten Börsenliga bekannt. Die Wahrscheinlichkeit, dass Lufthansa aus dem Dax fliegt, ist angesichts der Schwäche der Commerzbank gering. Analysten sehen auch darüber hinaus vorerst keine Gefahr.

    Vom 05.09.2018
  • Eine Maschine des irischen Billigfliegers Ryanair landet auf dem Flughafen in Frankfurt am Main. Ryanair streitet über den Kurs

    Hauptversammlung des Billigfliegers: Die Aktie von Ryanair hat auf Jahressicht massiv verloren, die Tarifverhandlungen mit den Crews stocken und das Management des Low-Costers ist tief gespalten.

    Vom 18.09.2018
  • Check-In an der Lufthansa-Station Frankfurt Zusatzgeschäft wird wichtiger für Airlines

    Die Einnahmen der Airlines mit Extra-Leistungen und Meilenprogrammen sind im vergangenen Jahr erneut gestiegen - großen Anteil daran haben die Gepäckgebühren. Doch nicht überall wächst das Geschäft.

    Vom 18.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus