Leasingvereinbarung Air Namibia mit A330 nach Frankfurt

09.08.2012 - 09:22 0 Kommentare

Air Namibia will auf der Route Windhuk-Frankfurt ab Herbst 2013 neues Fluggerät einsetzen. Dazu hat die afrikanische Fluggesellschaft bereits einen Leasingvertrag unterzeichnet.

Bug eines Airbus A340-300 der Air Namibia - © © AirTeamImages.com - Dave Sturges

Bug eines Airbus A340-300 der Air Namibia © AirTeamImages.com /Dave Sturges

Air Namibia hat eine Leasingvereinbarung für zwei werksneue Airbus A330-200 abgeschlossen. Wie die Airline mitteilte, sollen die Maschinen voraussichtlich im Oktober 2013 ausgeliefert werden und dann auf der Verbindung Frankfurt-Windhuk zum Einsatz kommen. Die neuen Flugzeuge sollen über 30 Sitze in der Business-Class und 214 Sitzplätze in der Economy-Class verfügen. Die Airline kündigte zudem eine verbesserte Innenausstattung mit Lie-Flat-Sitzen in der Business-Class und In-Seat-Entertainment in beiden Klassen an.

Die Flugzeuge ersetzen die bisher eingesetzten Maschinen des Typs A340-300. Deren Ausmusterung stellt den Abschluss der Flottenmodernisierung dar, wie Air Namibia weiter mitteilte.

Von: airliners.de

airliners.de-Konferenz
Über die Herausforderungen für den Luftverkehr in Deutschland

Lassen Sie sich das airliners.de-Fachgespräch „Level Playing Field“ nicht entgehen. Erfahren Sie aus erster Hand, welche Themen in nächster Zeit entscheidend für die Entwicklung des Luftverkehrs in Deutschland sein werden. Diskutieren Sie mit:

  • Perspektiven aus der neuen EU-Luftverkehrsstrategie
  • Aussichten zum neuen Luftverkehrskonzept
  • Auswirkungen aktueller Wettbewerbsverschiebungen

Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Programm:
Alle Infos und Tickets

Interessant? Beitrag weiterempfehlen:

Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Nachrichtennewsletter.

Anzeige schalten »