Erster Linieneinsatz

Air India mit 787 nach Frankfurt

17.10.2012 - 16:46 0 Kommentare

Der Flughafen Frankfurt hat einen weiteren Betreiber der Boeing 787 feierlich empfangen. Air India setzt ihr neues Flaggschiff nun regelmäßig ab Delhi ein. Doch es war nicht der erste Besuch.

Aufsteller am Flughafen Frankfurt anlässlich des ersten 787-Linieneinsatzes bei Air India

Aufsteller am Flughafen Frankfurt anlässlich des ersten 787-Linieneinsatzes bei Air India
© Fraport

Begrüßung der ersten Boeing 787 der Air India im Linieneinsatz nach Frankfurt am 15.10.2012

Begrüßung der ersten Boeing 787 der Air India im Linieneinsatz nach Frankfurt am 15.10.2012
© Fraport

Begrüßung der ersten Boeing 787 der Air India im Linieneinsatz nach Frankfurt am 15.10.2012

Begrüßung der ersten Boeing 787 der Air India im Linieneinsatz nach Frankfurt am 15.10.2012
© Fraport

Air India hat ihr neues Langstreckenmodell Boeing 787 „Dreamliner“ erstmals im Liniendienst nach Frankfurt eingesetzt. Der Flughafenbetreiber Fraport begrüßte den neuen Gast im Rahmen einer kleinen Feier.

Die aus Delhi kommende Maschine erreicht den Frankfurter Flughafen um 18:15 Uhr und startet um 21:15 wieder zum Rückflug. Doch es ist nicht der allererste Besuch, denn nach der Abholung beim Flugzeugbauer Boeing legten zwei „Dreamliner“ der Air India bereits einen Zwischenstopp in Frankfurt ein.

Air India hat im September die erste von 27 bestellten Boeing 787 erhalten. Die Maschine verfügt bei der indischen Fluggesellschaft über 18 Sitze in der Business Class und 238 in der Economy Class.

Anfang September setzte auch die ostafrikanische Ethiopian Airlines ihre neue Boeing 787 im Rahmen einer Promotiontour nach Frankfurt ein. Auch die polnische LOT kündigte einige Werbe-Besuche ihres Dreamliners für Anfang Januar 2013 an. Der japanische Launch Customer ANA setzt die 787 bereits seit längerer Zeit nach Frankfurt ein.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Airbus A320 der Small Planet Airlines. Small Planet Airlines baut Deutschland stark aus

    Small Planet Airlines sieht große Wachstumschancen in Deutschland. Mit einer Verdopplung der Flotte will der deutsche Ableger der litauische Airlinegruppe auf den Rückzug der Air Berlin an großen Flughäfen reagieren.

    Vom 26.09.2017
  • Easyjet bringt Fluggäste mit Norwegian auf die Langstrecke. Easyjet schmiedet weltweite "Billigflieger-Allianz"

    "Easyjet Worldwide": Der britische Billigflieger baut eine interkontinentale Allianz der Billigflieger. Die Langstrecken-Umsteigeverbindungen laufen über den Airport London-Gatwick. Das soll nur der Anfang sein.

    Vom 13.09.2017
  • Ein Ryanair-Flugzeug rollt vor zwei Lufthansa-Maschinen über das Vorfeld des Frankfurter Flughafens. Ryanair baut Frankfurt-Basis weiter aus

    Ryanair baut die Präsenz am Lufthansa-Drehkreuz Frankfurt weiter aus. Insgesamt zehn Flugzeuge sollen im Sommer vor Ort stationiert werden. Neue innerdeutsche Flugziele finden sich aber nicht im Flugplan.

    Vom 12.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus