Air Hamburg bestellt drei weitere Legacy 650

26.05.2017 - 12:36 0 Kommentare

Air Hamburg hat auf der EBACE in Genf drei weitere Legacy 650 bei Embraer bestellt. Die Privatjet-Airline wird damit gleichzeitig zum Erstkunden für die Version 650E, die unter anderem über ein neues Kabinenlayout verfügt.

Air Hamburg wird zum Launch Customer für die neue Embraer Legacy 650E. - © © Embraer -

Air Hamburg wird zum Launch Customer für die neue Embraer Legacy 650E. © Embraer

Von: dh
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Bislang ist im Airbus-Werk in Tianjin die Endmontage der A320 beheimatet. Airbus-Werk in China liefert nun auch A330 aus

    Im Airbus-Werk in Tianjin werden nun auch Flugzeuge des Typs A330 lackiert und ausgeliefert. Die Anlage wird mehr als 250 Mitarbeiter beschäftigen und soll bis Anfang 2019 zwei Flugzeuge im Monat ausliefern.

    Vom 20.09.2017
  • O3B-mPower soll ab 2021 eingeführt werden. Boeing baut Satelliten für europäischen Betreiber SES

    Boeing baut sieben Satelliten für den europäischen Betreiber SES in Luxemburg. Dank einer neuen Technik läute sein Unternehmen "eine neue Ära der Konnektivität ein", erklärte SES-Chef Karim Michel Sabbagh in einer Mitteilung. Das System (O3B-mPower) werde etwa vier Fünftel der Erdoberfläche abdecken.

    Vom 21.09.2017
  • A350-941 von Airbus: Das Modell hebt seit Ende 2014 ab. Umbestellung bringt Airbus über eine Milliarde Dollar ein

    Airbus hat einen Großauftrag für seinen Maschinentyp A350 XWB von United Airlines erhalten. Sie sollen ältere, weniger effiziente Flugzeuge ersetzen, teilten die Unternehmen mit. Dabei wird ein ursprünglicher Auftrag in 45 Maschinen des Typs A350-900 umgewandelt. Der Listenpreis der Bestellung ändert sich von 12,6 auf 14 Milliarden Dollar.

    Vom 07.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus