Air France und China Southern erweitern Codesharing

23.09.2010 - 18:02 0 Kommentare

Die Spitzenmanager von Air France und China Southern Airlines haben sich auf eine Erweiterung des bestehenden Codeshare-Vertrags zwischen verständigt. Mehrere Arbeitsgruppen sollen nun das Optimierungpotential auf den Flügen zwischen Paris und Guangzhou ausloten.

Air France Airbus A340-300 - © © AirTeamImages.com -

Air France Airbus A340-300 © AirTeamImages.com

Pierre-Henri Gourgeon, CEO von Air France-KLM, und Tan Wan Geng, Präsident und CEO von China Southern, haben die Joint-Venture-Vereinbarung für Codeshareflüge auf der Strecke Paris-Guangzhou ausgeweitet.

Vom 1. November an werden Air France und China Southern gemeinsam das Joint Venture leiten. Es sollen fünf Arbeitsgruppen gebildet werden, deren Aufgabe es ist, Streckennetz, Auslastung, Verkauf, Produkt und Finanzen zu optimieren, so dass beide Partner Kosten einsparen können. Die Passagiere sollen darüber hinaus von günstigen Anbindungen profitieren, teilte Air France am Donnerstag mit.

Air France und China Southern bieten seit 2004 Codeshare-Flüge zwischen Paris und Guangzhou an. Insgesamt fliegen sie sieben Mal pro Woche mit Boeing 777-200 und Airbus A340 – dreimal unter der Flugnummer von China Southern und viermal unter der von Air France.

Seit 2001 besteht außerdem ein Codeshare-Abkommen zwischen China Southern und KLM für tägliche Verbindungen zwischen Amsterdam und Guangzhou. Darüber hinaus gibt es seit 2006 eine Codeshare-Vereinbarung zwischen der chinesischen und der niederländischen Airline für die Strecke Amsterdam – Peking.

Von: airliners.de mit Air France
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge von Emirates und Easyjet in London-Gatwick. Easyjet will "Worldwide" ausbauen

    Inzwischen sind über ein Dutzend Airlines beim Umsteigernetzwerk "Worldwide" von Easyjet beteiligt. Die Zahl soll im kommenden Jahr weiter wachsen - mit ihr auch das Portfolio der beteiligten Flughäfen.

    Vom 06.12.2018
  • A330 von Eurowings hebt in Düsseldorf ab. Eurowings übernimmt weitere Lufthansa-Langstrecke

    Eurowings übernimmt in Düsseldorf die letzte Langstrecke von Lufthansa. Durchgeführt werden die New-York-Flüge von Brussels. Der belgische Carrier kündigt zeitgleich an, die eigene A330-Flotte modernisieren zu wollen.

    Vom 03.12.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus