Air France mit zweitem A380-Ziel in China

28.02.2014 - 10:25 0 Kommentare

Air France setzt ihren Airbus A380 im Sommer zu insgesamt sieben Zielen ein - darunter zwei in China. So soll neben Schanghai demnächst auch Hongkong mit dem doppelstöckigen Großraumjet angesteuert werden.

Start eines Airbus A380 der Air France - © © Air France -

Start eines Airbus A380 der Air France © Air France

Air France setzt den Airbus A380 ab Sommer auch nach Hongkong ein. So soll das doppelstöckige Großraumflugzeug zwischen dem 27. Mai und 8. Juni zunächst viermal wöchentlich zwischen Paris CDG und der südostasiatischen Metropole fliegen, teilte die Airline mit. Die anderen drei Wochenkurse werden in diesem Zeitraum weiterhin mit Boeing 777-300ER bedient. Ab dem 9. Juni übernimmt der A380 dann auch diese Rotationen.

Nach Schanghai ist Hongkong dann das zweite Ziel in China, das Air France mit Airbus A380 ansteuert. Hongkong ist seit über 75 Jahren im Streckennetz der französischen Airline zu finden.

Der A380 bietet bei Air France 516 Sitze in vier Buchungsklassen: neun Sitze in der First Class (La Première), 80 in der Business Class, 38 in der Premium Economy und 389 Sitze in der Economy Class. Die Airline setzt den Jet im Sommer zu insgesamt sieben Zielen ein: Los Angeles, New York JFK, San Francisco, Washington, Johannesburg, Hongkong und Schanghai.

Von: airliners.de mit Air France
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine A350 der Lufthansa am Flughafen München. Lufthansa stationiert weitere A350 in München

    Auch die nächsten zwei A350 der Lufthansa kommen nach München. Damit geht das Langstreckenwachstum des Kranich im Erdinger Moos weiter. Auch die Destinationen sind bald klar.

    Vom 02.08.2019
  • Gruppenfoto vor dem Airbus A380 Air France mustert alle Airbus A380 aus

    Air France wird schon bald ohne Airbus A380 unterwegs sein. Konzernchef Smith will die Flotte von Air France/KLM vereinheitlichen. Gegen das ehemalige Flaggschiff spricht der Airline zufolge aber noch mehr.

    Vom 31.07.2019
  • Ryanair feiert die Eröffnung neuer Strecken ab Berlin-Schönefeld. Berlin ist Minusgeschäft für Ryanair

    Berlin wächst mit Billigflug-Angeboten. Genau wie Easyjet muss auch Ryanair dabei draufzahlen. Im Konkurrenzkampf mit der Lufthansa-Group geht es in der Hauptstadt um Slots und Marktanteile.

    Vom 22.05.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus