Auch Air France/KLM will Verspätungen am Flughafen Hamburg gering halten

19.04.2017 - 12:41 0 Kommentare

Air France-KLM unterstützt die Pünktlichkeitsoffensive am Flughafen Hamburg, wie der Airport mitteilte. Bereits vor einem Jahr hatte sich der Flughafen mit mehreren Airlines (darunter Condor und Lufthansa) darauf geeinigt, Verspätungen nach 23 Uhr so gering wie möglich halten.

Eine A320 der Air France. - © © Air France -

Eine A320 der Air France. © Air France

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Eine Maschine der Lufthansa landet auf der Landebahn Nordwest des Frankfurter Flughafens. Neues Abflugverfahren wird in Frankfurt getestet

    Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport, die Lufthansa und die Deutsche Flugsicherung testen derzeit ein Präzisions-Navigationssystem. Beim RNP-1 genannten Verfahren soll durch präziseres Einhalten vorgegebener Luftwege unmittelbar nach dem Start die Lärmbelastung für die in Flughafennähe gelegenen Gemeinden gesenkt werden, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung.

    Vom 26.07.2017
  • Ein Flugzeug startet vom Bodensee-Airport in Friedrichshafen. Neue Entgeltordnung am Flughafen Friedrichshafen

    Die Entgelte am Airport Friedrichshafen werden zum 1. Juli höher. Dies teilte das Landesverkehrsministerium in Stuttgart mit. Je nach Lautstärke müssen bis zu 520 Euro pro Landung bezahlt werden. Erstmals wird auch eine emissionsabhängige Gebühr erhoben.

    Vom 28.06.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus