Quartalszahlen

Air France-KLM in der Verlustzone

28.07.2011 - 08:11 0 Kommentare

Air France-KLM konnte ihren Umsatz von April bis Juni steigern. Unter dem Strich hat das französisch-niederländische Unternehmen jedoch einen Verlust von 197 Millionen Euro verbucht.

Air France/KLM - © © AirTeamImages.com -

Air France/KLM © AirTeamImages.com

Die Fluggesellschaft Air France-KLM-KLM ist wegen hoher Treibstoffpreise und der Krisen in Japan und Nordafrika tief in die Verlustzone geflogen. Unter dem Strich stand nach dem ersten Geschäftsquartal bis Ende Juni ein Minus von 197 Millionen Euro, wie das französisch-niederländische Unternehmen am Mittwoch in Paris mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte hier wegen des Verkaufs der Amadeus-Beteiligung ein Gewinn von 736 Millionen Euro gestanden.

Der Umsatz legte dank starker Nachfrage nun um neun Prozent auf 6,2 Milliarden Euro zu. Der operative Verlust vergrößerte sich von 132 auf 145 Millionen Euro.

Während ein Jahr zuvor die Flugausfälle nach dem Vulkanausbruch in Island das Geschäft gebremst hatten, hatte Air France-KLM dieses Mal die Folgen der Erdbeben- und Atomkatastrophe in Japan und der Krisen in Nordafrika und Nahost zu verkraften. Zusammen hätten diese den Gewinn mit rund 100 Millionen Euro belastet. Die Kerosinrechnung kletterte unterdessen um 16 Prozent oder 232 Millionen Euro in die Höhe.  

Auch für die kommenden Monate rechne man mit einem unsicheren wirtschaftlichen Umfeld. Der Ausbau der Langstreckenkapazitäten werde nun zur Wintersaison um 2,4 Prozentpunkte auf 2,7 Prozent heruntergefahren, kündigte die Fluggesellschaft an. Für das Kalenderjahr 2011 strebe man weiterhin ein positives operatives Ergebnis an.

Das laufende Geschäftsjahr von Air France-KLM dauert lediglich neun Monate. Im Juli wurde beschlossen, künftig nicht mehr zum 31. März, sondern jeweils zum 31. Dezember abzurechnen.

Von: dpa-AFX, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus