Bald übernimmt der neue Chef bei Air France-KLM

24.06.2016 - 09:44 0 Kommentare

Airline-Chef Alexandre de Juniac verlässt Air France/KLM in Richtung Lobbyverband Iata - jetzt steht fest, wann sein Nachfolger Jean-Marc Janaillac den Posten übernehmen wird.

Jean-Marc Janaillac, neuer Chef bei Air France-KLM. - © © Air Fance-KLM -

Jean-Marc Janaillac, neuer Chef bei Air France-KLM. © Air Fance-KLM

Wie bereits bekannt, übernimmt der Chef des französischen Nahverkehrskonzerns Transdev, Jean-Marc Janaillac, die Leitung der Fluggesellschaft Air France-KLM. Er soll am 4. Juli die Nachfolge von Alexandre de Juniac antreten, wie die französisch-niederländische Fluggesellschaft jetzt in Paris mitteilte.

Der bisherige Chefmanager de Juniac wechselt an die Spitze des internationalen Luftfahrt-Lobbyverbandes Iata. Der neue Air France-KLM-Chef bringt Erfahrungen aus der Luftfahrtbranche mit. Er war von 1989 bis 1994 im Verwaltungsrat von Air France, die sich 2004 mit der niederländischen Airline KLM zusammenschloss.

© EPA, Etienne Laurent Lesen Sie auch: Chef von Air France-KLM will zum Luftverkehrsverband Iata wechseln

Air France-KLM war zuletzt nach einem jahrelangen Sparkurs mit Jobabbau in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Allerdings sieht das Unternehmen sich wegen hoher Kosten weiter unter dem Druck der harten Konkurrenz von Golf-Airlines und Billig-Anbietern, das Management will deshalb weiter sparen.

Von: ch, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Air France hat ihre First Class komplett umgestaltet. Air France/KLM baut ihr Meilenprogramm um

    Das Air-France/KLM-Vielfliegerprogramm Flying Blue wird umstrukturiert. Künftig gilt: Je mehr Geld ausgegeben wird, desto mehr Meilen werden dem Konto gutgeschrieben. Dennoch gibt es eine klare Einschränkung.

    Vom 08.11.2017
  • Flugzeuge von KLM und Air France Air France/KLM kein Angebot für Alitalia

    Air France/KLM hat und wird kein Angebot für die zum Verkauf stehende Alitalia abgegeben, wie es auf Anfrage von airliners.de heißt. Vergangene Woche war kolportiert worden, dass die französisch-niederländische Airline-Gruppe zusammen mit der britischen Easyjet ein Übernahmeangebot abgeben wolle.

    Vom 15.01.2018
  • Bernard Gustin. Lufthansa baut Spitze von Brussels um

    Airline-Chef Gustin und Finanzvorstand De Raeymaeker verlassen im Frühjahr Brussels. Offenbar gab es intern Streit über die Eurowings-Integration. Einer der beiden Posten ist bereits wieder besetzt.

    Vom 06.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus