Air Dolomiti streicht Flüge zwischen Verona und Wien

24.05.2013 - 12:52 0 Kommentare

Die zur Lufthansa-Gruppe gehörende Air Dolomiti hat ihre Flüge zwischen Verona und Wien überraschend eingestellt. Nach bisheriger Planung sollte die Strecke auf Jetgerät umgestellt werden.

ATR72 der Air Dolomiti

ATR72 der Air Dolomiti
© Air Dolomiti

Air Dolomiti Embraer 195

Air Dolomiti Embraer 195
© Lufthansa

Noch in der vergangenen Woche pendelte Air Dolomiti bis zu zweimal täglich mit ATR72-Turboprops zwischen Verona und Wien. Nun stellte die norditalienische Lufthansatochter die Verbindung überraschend ein, wie das österreichische Branchenportal „Austrian Aviation Net“(AANet) berichtet.

Ende 2012 hatte Air Dolomiti im Rahmen des Lufthansa-Sparprogramms „SCORE“ zwar das Aus für die Turboprop-Flotte verkündet, die Verbindung Verona – Wien sollte aber fortgeführt und auf Jetgerät vom Typ Embraer E-195 umgestellt werden. Aus Branchenkreisen sei laut AANet aber zu hören gewesen, dass die Auslastung auf der Strecke nur mäßig war.

Die Flotte der Air Dolomiti umfasst aktuell zehn Embraer 195 sowie sechs ATR72-500.

Von: airliners.de mit Patrick Kritzinger Austrian Aviation Net
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Boeing-Maschine der Ryanair. Ryanair stationiert Reserve-Maschinen in Frankfurt

    Ryanair hat mit seinen engen Umläufen besonders viele späte Landefenster kurz vor 23 Uhr am Flughafen Frankfurt. Die Iren landen häufig zu spät, müssen deswegen zum Rapport im Ministerium und einigen sich auf Hilfsmaßnahmen.

    Vom 08.12.2017
  • Arina Freitag, Airport Stuttgart will mehr Europa-Flüge anbieten

    Nach dem Aus von Air Berlin muss der Flughafen Stuttgart umplanen und hofft schon bald, neue Ziele nach Osteuropa und Italien anbieten zu können. Auch einen anderen Kontinent hat der Airport im Blick.

    Vom 06.12.2017
  • Flugzeug von Easyjet: Der Low-Cost-Carrier hat zunächst vier innerdeutsche Routen ab Tegel geplant. Das plant Easyjet in Tegel

    Der britische Billigflieger kommt an den Berliner Cityairport: Am 5. Januar hebt Easyjet in Tegel ab - jetzt sind auch die ersten 19 Strecken bekannt, inklusive innerdeutscher Routen. Die Einzelheiten.

    Vom 06.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus