Aktuelle Streckenmeldungen

Luxair, Air Dolomiti, Ryanair, und ganz viel Lufthansa Group

18.10.2017 - 15:05 0 Kommentare

Etliche Airlines haben ihre Winterflugpläne finalisiert. Zudem tut sich viel im Zuge der Air-Berlin-Zerschlagung. Die Berliner haben derweil die Langstrecken eingestellt. Unsere aktuelle Übersicht in Sachen Netzwerkplanung.

Embraer ERJ-145 der Luxair - © © AirTeamImages.com -

Embraer ERJ-145 der Luxair © AirTeamImages.com

Streckenankündigungen

Nach der Insolvenz der Fluggesellschaft Air Berlin soll Luxair die Verbindung zwischen Saarbrücken und Berlin übernehmen. Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat erklärt, das Kabinett habe das Wirtschaftsministerium gebeten, die Vertragsverhandlung mit der luxemburgischen Airline positiv abzuschließen.

Mit Air Dolomiti gibt es ab dem Winter einen weiteren Anbieter auf der Strecke München-Mailand. Laut Flugplandaten steht ein täglicher Morgenflug aus Malpensa im Programm. Lufthansa ist Codeshare-Partner.

Tuifly nimmt im Sommerflugplan 2018 Enfidha (Tunesien) in den Flugplan auf. Das Ziel soll laut einer Mitteilung dann bis zu zweimal wöchentlich von Düsseldorf, Frankfurt und Hannover aus angeflogen werden.

© dpa, Lesen Sie auch: Spohrs Pläne für Air Berlin

Ryanair will ab dem Sommer 2018 zwischen Karlsruhe beziehungsweise Memmingen und Athen fliegen. Dies teilte der Low-Cost-Carrier nun mit. Beide Verbindungen sollen ab Mitte Mai jeweils zweimal wöchentlich bedient werden.

Swiss will ab dem Winter von Zürich ins südpolnische Breslau fliegen. Wie die Lufthansa-Tochter mitteilt, sollen die Flüge dreimal pro Woche stattfinden. Auch die im Sommer aufgenommene Route nach Niš wird fortgeführt.

Austrian Airlines will zwischen Wien und den Seychellen fliegen. Eine Boeing 767 soll laut Mitteilung einmal wöchentlich zur Insel im indischen Ozean abheben.

© Flughafen Köln/Bonn, Lesen Sie auch: Easyjet verhandelt weiter mit Air Berlin

Ab Mitte Januar kommenden Jahres will Edelweiss zwischen Zürich und Orlando fliegen. Wie aus einer Mitteilung hervorgeht, soll die Route einmal wöchentlich bedient werden.

Niki fliegt erstmal eigenständig weiter

Nach der Übernahme der Niki durch Lufthansa bleiben die Flüge der österreichischen Air-Berlin-Tochter bis auf Weiteres buchbar. Niki fliege bis zur kartellrechtlichen Freigabe des Kaufs - voraussichtlich Ende 2017 - unter HG-Flugnummer und Niki-Markenauftritt, bestätigte eine Sprecherin von Eurowings. Die Lufthansa-Tochter soll die Niki-Flüge dann übernehmen.

Eurowings hat den Sieger seines "You vote, we fly"-Wettbewerbs bekannt gegeben. Die Airline fliegt nach eigenen Angaben im Sommer 2018 nach Mostar (Herzegowina). Laut einem Post auf Facebook hebt Eurowings von Stuttgart und Köln ab. Online konnten die User seit vergangener Woche aus zehn Destinationen eine neue Route bestimmen.

Alle Nachrichten zum Thema: Streckenankündigungen

Streckenstreichungen

Air Berlin hat sämtliche Langstrecken eingestellt. Am Montag landete der letzte A330 als AB7001 aus Miami und legte in Düsseldorf eine "Ehrenrunde" dicht über das Terminalgebäude ein. Jetzt untersucht das LBA.

Norwegian wird die Verbindung Köln/Bonn-Alicante im Sommer 2018 nicht mehr fliegen. Dies geht aus Flugplandaten hervor. Bis März 2018 wird die Strecke zweimal wöchentlich bedient.

BMI Regional stellt laut Flugplandaten zum Winter die Route zwischen Bremen und Toulouse ein. Bislang gab es wochentäglich eine Rotation.

Alle Nachrichten zum Thema: Netzwerkplanung

Von: dh, cs mit dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »