Air Dolomiti mit neuer München-Strecke

23.05.2012 - 16:32 0 Kommentare

Air Dolomiti hat eine neue Saisonverbindung vorgestellt. Ab Ende des Monats will die italienische Fluggesellschaft das Lufthansa-Drehkreuz München mit Kalabrien verknüpfen.

Air Dolomiti Embraer 195 - © © Lufthansa -

Air Dolomiti Embraer 195 © Lufthansa

Die zur Lufthansa-Gruppe gehörende italienische Fluggesellschaft Air Dolomiti und der Flughafen S. Anna di Crotone haben gemeinsam eine neue Verbindung nach Deutschland vorgestellt. Wie die Unternehmen bekannt gaben, soll ab Samstag (26. Mai) das Lufthansa-Drehkreuz München wöchentlich ab Crotone angesteuert werden.

Air Dolomiti will sich mit der neuen Strecke vor allem an deutsche Urlauber wenden. Die Flüge starten samstags um 21.30 Uhr. Die Provinzhauptstadt der Region Kalabrien wird um 23.30 Uhr erreicht. Die Rückflüge heben am Sonntagmorgen um 4.05 Uhr ab und landen um 6.05 Uhr wieder in München.

Auf der Strecke werden Regionaljets vom Typ Embraer 195 eingesetzt, die bis zu 116 Passagieren Platz bieten. Die Saisonverbindung soll bis zum 30. September bedient werden.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Airbus A320 der Small Planet Airlines. Small Planet Airlines baut Deutschland stark aus

    Small Planet Airlines sieht große Wachstumschancen in Deutschland. Mit einer Verdopplung der Flotte will der deutsche Ableger der litauische Airlinegruppe auf den Rückzug der Air Berlin an großen Flughäfen reagieren.

    Vom 26.09.2017
  • Blick aus dem Zug-"Cockpit" auf der Strecke Berlin-München: Mehr Wettbewerb im innerdeutschen Verkehr. Das Rennen ist eröffnet

    Schiene, Straße, Luft (11) In unter vier Stunden von Nord nach Süd: Sonntag wird die neue ICE-Strecke Berlin-München eröffnet. Verkehrsexperte Thomas Rietig zeigt die historischen Dimensionen der Route - auf der Straße und in der Luft.

    Vom 08.12.2017
  • Arina Freitag, Airport Stuttgart will mehr Europa-Flüge anbieten

    Nach dem Aus von Air Berlin muss der Flughafen Stuttgart umplanen und hofft schon bald, neue Ziele nach Osteuropa und Italien anbieten zu können. Auch einen anderen Kontinent hat der Airport im Blick.

    Vom 06.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus