Start zum Sommerflugplan

Air Dolomiti kündigt Mailand-Dresden an

12.02.2010 - 13:30 0 Kommentare

Air Dolomiti nimmt den Flughafen Dresden in das Streckennetz auf, wie der Flughafen am Freitag bekannt gab. Die norditalienische Airline wird die sächsische Landeshauptstadt mit der Mode- und Finanzmetropole Mailand verbinden.

ATR72 der Air Dolomiti - © © Air Dolomiti -

ATR72 der Air Dolomiti © Air Dolomiti

Der Flughafen Dresden erhält zum Sommerflugplan eine neue Linienverbindung. Die zum Lufthansa-Konzern gehörende Air Dolomiti wird ab 28. März täglich außer samstags den Mailänder Flughafen Malpensa mit Dresden verbinden, wie eine Flughafensprecherin am Freitag in Dresden sagte. Zum Einsatz kommt eine Maschine mit bis zu 50 Plätzen.

Air Dolomiti war 1989 in Triest gegründet worden. Die Fluggesellschaft verbindet viele norditalienische Städte im Zubringerdienst überwiegend mit dem Lufthansa-Drehkreuz in München. Air Dolomiti betreibt eine Flotte von knapp 20 Maschinen.

Reisende können im internationalen Linienverkehr ab Dresden bisher Moskau mit Aeroflot, Warschau mit Jet Air, Wien mit Austrian Airlines und Zürich mit der Cirrus Airlines sowie Palma de Mallorca mit Air Berlin nonstop erreichen.

Von: ddp, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Airbus A320 der Small Planet Airlines. Small Planet Airlines baut Deutschland stark aus

    Small Planet Airlines sieht große Wachstumschancen in Deutschland. Mit einer Verdopplung der Flotte will der deutsche Ableger der litauische Airlinegruppe auf den Rückzug der Air Berlin an großen Flughäfen reagieren.

    Vom 26.09.2017
  • Arina Freitag, Airport Stuttgart will mehr Europa-Flüge anbieten

    Nach dem Aus von Air Berlin muss der Flughafen Stuttgart umplanen und hofft schon bald, neue Ziele nach Osteuropa und Italien anbieten zu können. Auch einen anderen Kontinent hat der Airport im Blick.

    Vom 06.12.2017
  • Passagiere steigen in eine Ryanair-Maschine. Ryanair prüft Umsteigen in Deutschland

    Ryanair baut ihre Umsteigeverbindungen weiter aus. Via Porto ergeben sich auch ab Deutschland neue Verbindungen. Nun erwägt der Billigflieger sogar deutsche Umsteiger-Standorte. 

    Vom 08.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus