Air Dolomiti baut Bari-München aus

10.04.2013 - 14:00 0 Kommentare

Air Dolomiti hat ihre Flugangebot zwischen Bari und München erweitert. So wird die Strecke nun zweimal täglich mit größerem Fluggerät bedient.

Air Dolomiti Embraer 195 - © © Lufthansa -

Air Dolomiti Embraer 195 © Lufthansa

Die zur Lufthansa-Gruppe gehörende norditalienische Fluggesellschaft Air Dolomiti hat die Kapazitäten zwischen Bari und München aufgestockt. So wird auf der Strecke bereits seit Anfang März ein Regionaljet vom Typ Embraer 195 mit 120 Sitzplätzen eingesetzt.

Zusätzlich stockte Air Dolomiti zum Monatsanfang auch die Flugfrequenz auf und bedient die Strecke jetzt zweimal täglich. Zuvor gab es eine Rotation pro Tag, teilte Air Dolomiti am Montag mit.

Die Flüge starten um 10.00 und um 16.25 Uhr in Bari und erreichen München um 11.45 beziehungsweise 18.10 Uhr. Die Rückflüge verlassen die bayerische Landeshauptstadt um 7.35 sowie um 13.55 Uhr und landen um 9.15 und 15.35 in Bari.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Reisender in Frankfurt: Massive Einschränkungen im Flugverkehr am Dienstag. Nicht nur bei Lufthansa: Streiks lähmen Airports

    Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben am ersten Tag vor allem den Luftverkehr beeinträchtigt. Zwar betreffen die Aktionen nur vier Airports, doch die Auswirkungen sind groß. airliners.de fasst die Lage zusammen.

    Vom 10.04.2018
  • Michael Kerkloh, Geschäftsführer des Flughafens München Flughafen München erwartet drei Prozent mehr Passagiere

    Für das vergangene Jahr meldet der Flughafen München nach einem Verkehrsrekord auch das beste Unternehmensergebnis der Geschichte. 2018 rechnet Airport-Chef Michael Kerkloh dank Lufthansa und Eurowings mit einem Passagierplus von rund drei Prozent.

    Vom 11.04.2018
  • Easyjet baut ihr Berlin-Engagement im Sommer weiter aus und wird 101 Verbindungen anbieten. Easyjet passt Berlin-Flugplan an

    Analyse Seit der Air-Berlin-Teilübernahme fliegt Easyjet beide Berliner Flughäfen an. Dabei kommt zu etlichen Überschneidungen. Jetzt gibt der Billigflieger erste Anpassungen bekannt - und setzt dabei weiter auf parallele Angebote.

    Vom 20.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus