Air Berlin und S7 Airlines erweitern Codeshare

29.08.2012 - 14:49 0 Kommentare

Air Berlin, Niki und der Oneworld-Partner S7 Airlines haben ihr bestehendes Codesharing ausgebaut. So kann die österreichische Tochter jetzt Wolgograd-Flüge ab Wien unter eigener Flugnummer vermarkten.

Boeing 737-800 der S7 Airlines in Oneworld-Lackierung - © © AirTeamImages.com - Artyom Anikeev

Boeing 737-800 der S7 Airlines in Oneworld-Lackierung © AirTeamImages.com /Artyom Anikeev

Air Berlin und die österreichische Tochter Niki erweitern ihr bestehendes Codeshare-Abkommen mit dem russischen Oneworld-Mitglied S7 Airlines. Bereits seit 2009 verbinden alle drei Fluggesellschaften mit gemeinsamen Codeshare-Flügen beispielsweise Düsseldorf, Berlin, Frankfurt und Wien mit Moskau sowie Berlin mit Kaliningrad. Im Zuge des Oneworld-Beitritts der Air Berlin wurde das Codeshare-Abkommen zuletzt im August 2011 erweitert.

Ergänzt wird dieses Angebot nun mit gemeinsamen Codeshare-Flügen nach Wolgograd. Niki-Passagiere können während des Winterflugplans 2012/2013 so von Wien über Moskau-Domodedowo in das Wirtschaftszentrum an der unteren Wolga fliegen. Die Flüge sind ab sofort für Reisen ab dem 28. Oktober buchbar.

Von: airliners.de mit Air Berlin
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Airbus der Lufthansa. Erste EU-Frist für Lufthansa-Deal läuft ab

    Im Ringen um die Air-Berlin-Töchter LGW und Niki lotet Lufthansa nach airliners.de-Informationen in Brüssel aktuell alle Möglichkeiten aus. In der Nach endet die Frist für Zugeständnisse. Gleichzeitig arbeitet der Konzern schon an einem Plan B.

    Vom 30.11.2017
  • Eine Lufthansa-A330 (links) am Airport München. Lufthansa will Air-Berlin-Tickets nicht akzeptieren

    Lufthansa kann sich aktuell vor Buchungen nicht retten. Air-Berlin-Tickets will der Konzern darum nicht akzeptieren. Dabei sind Lufthansa-Airlines nach dem Aus der ehemaligen Konkurrenz oft die einzig verbleibenden Anbieter. Die Schuld dafür sieht Lufthansa auch bei Ryanair.

    Vom 20.10.2017
  • Air Berlin will ihre Tochter Niki verkaufen. Kebekus über Niki: Lufthansa-Deal oder Konkurs

    Die Übernahme von LGW und Niki durch Lufthansa hängt aktuell in Brüssel fest. Air-Berlin-Generalbevollmächtigter Kebekus sieht darin eine große Gefahr für den österreichischen Carrier: "Der Konkurs-Antrag liegt schon auf der Fensterbank."

    Vom 08.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus