Air Berlin und JAL bauen Codesharing aus

27.06.2012 - 14:18 0 Kommentare

Die Air-Berlin-Gruppe und Japan Airlines (JAL) haben ihr bestehendes Codesharing erweitert. So kann die japanische Airline künftig Flüge zwischen Wien und Frankfurt unter einer JAL-Flugnummer vermarkten.

Bug einer Boeing 737-800 der Air Berlin in Oneworld-Lackierung - © © airliners.de - Oliver Pritzkow

Bug einer Boeing 737-800 der Air Berlin in Oneworld-Lackierung © airliners.de /Oliver Pritzkow

Air Berlin und die österreichische Tochter Niki erweitern ihr bestehendes Codeshare-Abkommen mit ihrer Oneworld-Partnerairline Japan Airlines (JAL). Bereits seit Februar bietet JAL Flüge der Air Berlin zwischen Frankfurt und Berlin-Tegel unter JAL-Flugnummer an. Neu kommen nun Niki-Flüge ab Wien nach Frankfurt hinzu, wie Air Berlin am Mittwoch bekannt gab. Es handelt sich dabei zunächst um ein einseitiges Codesharing.

Sowohl ab Berlin als auch ab Wien haben JAL-Fluggäste nun mit dem Niki Codeshare-Flug täglich außer samstags Weiterflugmöglichkeiten nach Tokio. Die Flugtickets sind für JAL-Fluggäste ab sofort für Reisen ab 1. Juli 2012 buchbar.

Von: airliners.de mit Air Berlin
Interessant? Beitrag weiterempfehlen:
Anzeige schalten »
Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote » Mehr Luftfahrt-Trainings »