Air Berlin und JAL bauen Codesharing aus

27.06.2012 - 14:18 0 Kommentare

Die Air-Berlin-Gruppe und Japan Airlines (JAL) haben ihr bestehendes Codesharing erweitert. So kann die japanische Airline künftig Flüge zwischen Wien und Frankfurt unter einer JAL-Flugnummer vermarkten.

Bug einer Boeing 737-800 der Air Berlin in Oneworld-Lackierung - © © airliners.de - Oliver Pritzkow

Bug einer Boeing 737-800 der Air Berlin in Oneworld-Lackierung © airliners.de /Oliver Pritzkow

Air Berlin und die österreichische Tochter Niki erweitern ihr bestehendes Codeshare-Abkommen mit ihrer Oneworld-Partnerairline Japan Airlines (JAL). Bereits seit Februar bietet JAL Flüge der Air Berlin zwischen Frankfurt und Berlin-Tegel unter JAL-Flugnummer an. Neu kommen nun Niki-Flüge ab Wien nach Frankfurt hinzu, wie Air Berlin am Mittwoch bekannt gab. Es handelt sich dabei zunächst um ein einseitiges Codesharing.

Sowohl ab Berlin als auch ab Wien haben JAL-Fluggäste nun mit dem Niki Codeshare-Flug täglich außer samstags Weiterflugmöglichkeiten nach Tokio. Die Flugtickets sind für JAL-Fluggäste ab sofort für Reisen ab 1. Juli 2012 buchbar.

Von: airliners.de mit Air Berlin
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Check-In-Schalter der Eurowings im Flughafen Düsseldorf. Eurowings will abseits von Frankfurt wachsen

    Eurowings will doch nicht ab Frankfurt starten. Stattdessen setzt der Lufthansa-Billigflieger auf andere Flughäfen. Bald soll die Eurowings-Flotte 100 Maschinen umfassen. Viele davon kommen von einer anderen Airline.

    Vom 14.07.2017
  • Archivfoto einer Belair-Boeing. Die Air-Berlin-Tochter betreibt mittlerweile fünf Flugzeuge der A320-Familie. Air Berlin hält an Belair-Aus fest

    Obwohl das Joint-Venture zwischen der Air-Berlin-Tochter Niki und Tuifly gescheitert ist, halten die Berliner am geplanten Ende der Schweizer Airline Belair fest. Den Mitarbeitern hat man indes ein Angebot gemacht.

    Vom 04.07.2017
  • Blick in eine A330 der Air Berlin. Air Berlin reduziert Langstrecke in Tegel

    Air Berlin verlagert Langstreckenverbindungen von Berlin nach Düsseldorf. Bereits zum Winter gibt es erste Reduzierungen in Tegel. Die neue Drehkreuz-Strategie hat auch Auswirkungen auf Europaflüge.

    Vom 27.06.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus