Neue Ziele in Fernost Air Berlin und Etihad bauen Codeshare aus

20.12.2012 - 10:46 0 Kommentare

Air Berlin kann ab sofort fünf neue Ziele in China und Japan mit eigener Flugnummer vermarkten. Die Airline hat dafür das Codeshare-Abkommen mit ihrem Großaktionär Etihad Airways erweitert.

Leitwerke von Air Berlin und Etihad Airways - © © AirTeamImages.com - TT

Leitwerke von Air Berlin und Etihad Airways © AirTeamImages.com /TT

Air Berlin und Etihad Airways haben ihre Codeshare-Vereinbarung ausgebaut. Ab sofort kann Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft fünf zusätzliche Ziele in Ostasien unter einer eigenen Flugnummer vermarkten, wie Air Berlin am Donnerstag bekannt gab.

Dabei fliegt Air Berlin von Düsseldorf und Berlin nach Abu Dhabi. Dort haben Passagiere unter einer AB-Flugnummer Weiterflugmöglichkeiten mit Etihad Airways nach Chengdu, Peking und Shanghai in China. Ebenfalls via Abu Dhabi mit einem Anschlussflug zu erreichen sind die japanischen Ziele Tokio und Nagoya.

Im Codeshare mit Etihad Airways erhöht Air Berlin ab Februar 2013 ihr Flugangebot nach Singapur und Brisbane in Australien. Von derzeit drei wöchentlichen Flügen geht es dann täglich in die zwei Metropolen.

Von: airliners.de mit Air Berlin
Interessant? Beitrag weiterempfehlen:
Anzeige schalten »
Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote » Mehr Luftfahrt-Trainings »