Air Berlin Technik betreut Etihad-A330

11.01.2012 - 15:57 0 Kommentare

Der MRO-Anbieter Air Berlin Technik hat seinen Kundenkreis erweitert. So führt das Unternehmen am Standort Düsseldorf die Transit-Checks an den Airbus A330 der Etihad Airways durch.

Mitarbeiter der Air Berlin Technik am Flughafen Düsseldorf vor einem Airbus A330 der Etihad Airways - © © Air Berlin Technik -

Mitarbeiter der Air Berlin Technik am Flughafen Düsseldorf vor einem Airbus A330 der Etihad Airways © Air Berlin Technik

Im Zuge der Aufnahme der Flugverbindung von Abu Dhabi nach Düsseldorf durch Etihad Airways und der strategischen Vereinbarung zwischen der nationalen Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate und Deutschlands zweitgrößter Airline, erweitert die Air Berlin Technik – der luftfahrttechnische Dienstleister innerhalb der Air Berlin Group – ihren Kundenkreis.

In Düsseldorf wird die Air Berlin Technik den Transit-Check an den Airbus A330 der Etihad Airways durchführen, gleichzeitig übernimmt Etihad Airways den Transit-Check für die Air-Berlin-Flugzeuge in Abu Dhabi.

Mit 1.160 Mitarbeitern ist der Standort Düsseldorf der größte der Air Berlin Technik. Die zwei Hangar verfügen über insgesamt 29.000 Qudatratmeter Hallenfläche und bieten Platz für bis zu vier Widebody- oder 12 Narrowbody-Flugzeuge.

Von: airliners.de mit Air Berlin Technik
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeugwartung bei Condor Technik. Ende der Condor in Berlin besiegelt

    Nun ist es offiziell: Condor in Berlin wird Ende Oktober den Wartungsbetrieb einstellen. Dies bestätigt die Airline unserer Redaktion. Für die Mitarbeiter wird es einen Sozialplan geben.

    Vom 27.06.2018
  • Die 3D-Drucker von Stratasys sind unter anderem für Airbus im Einsatz. Am 3D-Druck kommt die Luftfahrtbranche nicht vorbei

    Der 3D-Druck für Flugzeugteile macht schnelle Fortschritte: Die neue Technik wird mittlerweile in der Serienproduktion genutzt. Jetzt verbaut Airbus erstmals ein Kabinenteil aus "additiver" Fertigung im A320.

    Vom 22.05.2018
  • Einmal im Monat veröffentlicht die Luftrechts-Expertin Nina Naske auf airliners.de eine neue Kolumne. Alle Luftrechts-Folgen lesen. Die neue EASA-Grundverordnung

    Luftrechtskolumne (63) Die Grundregeln der Luftfahrt in Europa werden erneuert. Unsere Luftrechts-Kolumnistin Nina Naske erklärt die neue Verordnung zu gemeinsamen Vorschriften für die Zivilluftfahrt.

    Vom 03.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus