Mit Video

Air Berlin mit weiterem Oneworld-Jet

24.05.2012 - 15:40 0 Kommentare

Air Berlin hat eine zweite Boeing 737 in Oneworld-Lackierung übernommen. Der fabrikneue Jet wurde von Seattle über Island nach Düsseldorf überführt. Der erste Linieneinsatz ist für Samstag geplant.

V.l.n.r.: Thomas Wilpert, Boeing Delivery Commander; Mike Br - ©  -

V.l.n.r.: Thomas Wilpert, Boeing Delivery Commander; Mike Br

Air Berlin und der Flughafen Düsseldorf haben am Donnerstag die neueste Boeing 737-800 der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft begrüßt. Der Jet mit der Registrierung D-ABME ist die erste Boeing 737 Next Generation von Air Berlin, welche im Customer Delivery Center von Boeing in Seattle mit einer Oneworld-Lackierung versehen wurde. Die allererste 737 der Air Berlin (D-ABMC) hatte im Frühjahr nachträglich in ihren Oneworld-Look erhalten.

Das neue Flugzeug legte die 4.506 Meilen vom King County International Airport in Seattle nach Düsseldorf in rund 10,5 Stunden zurück. Nach 3.170 Meilen landete die D-ABME zum Auftanken im isländischen Keflavik. Am 25. Mai soll in Düsseldorf die Abnahme durch das Luftfahrt-Bundesamt erfolgen. Der erste Passagierflug der „Mike Echo“ erfolgt am 26. Mai auf der Strecke von Düsseldorf nach Rom.

Insgesamt will Air Berlin drei Boeing 737 auf Kurz- und Mittelstrecken im Oneworld-Design betreiben. Auf Langstreckenverbindungen zeigt bereits ein Airbus A330-200 die Zugehörigkeit zum globalen Airline-Bündnis.

Von: airliners.de mit Air Berlin
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Flugbegleiterin bedient auf einem Lufthansa-Langstreckenflug Fluggäste in der Economy-Class. Bei welchen Airlines gibt es noch kostenloses Essen?

    Seit dem Aufkommen der Low-Cost-Carrier hat sich auch die Bordverpflegung stark verändert - und das bei allen Airlines. Doch die Unterschiede bei der Verpflegung in der Economy-Klasse sind weiter groß. Eine Übersicht.

    Vom 23.04.2018
  • Mitarbeiter der Air Berlin 2017 auf dem Vorfeld des Flughafens Tegel. Air Berlin: Fast 2000 Klagen wegen Kündigungen

    1899 Klagen zählt das Arbeitsgericht Berlin nach Kündigungen bei der insolventen Air Berlin. Sie pochen auf einen Betriebsübergang. Nach airliners.de-Informationen geht es um den Verkauf an Easyjet.

    Vom 24.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus