Air Berlin zählt im Mai 18 Prozent weniger Passagiere

13.06.2017 - 15:10 0 Kommentare

Monatsbilanz bei Air Berlin: Die Fluggesellschaft hat im Mai deutlich weniger Reisende registriert. Auch die Maschinen waren schlechter ausgelastet als im Vorjahresmonat.

Flugzeug der Air Berlin am Flughafen Berlin-Tegel. - © © dpa - Wolfgang Kumm

Flugzeug der Air Berlin am Flughafen Berlin-Tegel. © dpa /Wolfgang Kumm

Air Berlin hat die Passagierzahlen für den Mai veröffentlicht. Erneut gibt die finanziell angeschlagene Airline keine Vergleichswerte des Vorjahresmonats an. Ein Blick ins Archiv von airliners.de zeigt aber: Der Berliner Krisen-Carrier musste ein Minus bei den Passagierzahlen hinnehmen.

Laut Unternehmensmitteilung beförderte Air Berlin im fünften Monat des Jahres rund 2,2 Millionen Passagiere. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist dies ein Minus von 18 Prozent. Die Auslastung der finanziell angeschlagenen Fluggesellschaft ging ebenfalls zurück. Sie sank um gut einen Prozentpunkt auf 79 Prozent.

Diese Statistik zeigt die Sitzauslastung und die Passagierzahlen der Air Berlin vom Mai 2016 bis Mai 2017.

Seit Februar fliegen 38 Maschinen im Wet-Lease für die Lufthansa-Billigtochter Eurowings. Die dort beförderten Fluggäste fließen nicht mehr in die Air-Berlin-Statistik mit ein, sagte ein Sprecher der Air Berlin nun auf Nachfrage.

Da die Airline auch finanziell immer tiefer in die roten Zahlen rutscht, wird aktuell eine Übernahme durch die Lufthansa Group diskutiert. Lesen Sie hier, welchen Wert eine Übernahme für den Kranichkonzern hat.

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Easyjet baut ihr Berlin-Engagement im Sommer weiter aus und wird 101 Verbindungen anbieten. Easyjet passt Berlin-Flugplan an

    Analyse Seit der Air-Berlin-Teilübernahme fliegt Easyjet beide Berliner Flughäfen an. Dabei kommt zu etlichen Überschneidungen. Jetzt gibt der Billigflieger erste Anpassungen bekannt - und setzt dabei weiter auf parallele Angebote.

    Vom 20.04.2018
  • Etihad Airways war zu knapp 30 Prozent an Air Berlin beteiligt. Etihad droht Klage wegen Air Berlin

    Etihad Airways steht offenbar wegen der Air-Berlin-Insolvenz eine Schadenersatzklage bevor - es könnte um Forderungen in Milliardenhöhe gehen. Laut einem Bericht soll die Finanzierung für den Prozess jetzt gesichert sein.

    Vom 07.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus