Air Berlin darf LGW kaufen

30.05.2017 - 13:40 0 Kommentare

Air Berlin hat die Dortmunder Luftverkehrsgesellschaft Walter übernommen. Die Regionalairline ist wichtig im Netzwerkbetrieb der "neuen" Air Berlin.

Die Bombardier Dash 8 der LGW fliegen für Air Berlin. - © © AirTeamImages.com - HAMFive

Die Bombardier Dash 8 der LGW fliegen für Air Berlin. © AirTeamImages.com /HAMFive

Air Berlin hat die Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW) übernommen. Die nötige Zustimmung des Bundeskartellamts sei erteilt worden, sagte eine Unternehmenssprecherin zu airliners.de. Der genaue Kaufpreis für die LGW ist nicht bekannt, die Sprecherin der Air Berlin spricht von einem "symbolischen Betrag, der die Airline nicht überfordert".

Wie airliners.de erfuhr, bewertet man den Schritt in LGW-Kreisen positiv, da die rund 370 Arbeitsplätze der Dortmunder Airline bei einer möglichen Air-Berlin-Übernahme durch Lufthansa mit in die Verhandlungsmasse kämen.

Wichtig im Netzwerkbetrieb der "neuen" Air Berlin

LGW betreibt insgesamt 20 Regionalflugzeuge vom Typ Bombardier Dash 8. Damit werden für Air Berlin Zubringerdienste von und nach Berlin und Düsseldorf bedient. Aktuell sind dies mehrere innerdeutsche und europäische Verbindungen, die zusammen immerhin rund 13 Prozent des Sitzplatzangebots der Air Berlin ausmachen.

© Andreas Wiese/Flughafen Düsseldorf, Lesen Sie auch: Air Berlin rutscht immer tiefer ins Minus

Entsprechend wichtig ist die LGW für die neue Hub-Strategie der finanziell stark angeschlagenen Air Berlin - anders als die zwei weiteren Partner Belair und Niki. Die Schweizer Air-Berlin-Tochter wird im Zuge der Umstrukturierungen abgewickelt. Ihre Tochter Niki aus Österreicht hat Air Berlin bereits an Etihad verkauft.

Die LGW wurde in den 1970er-Jahren in Dortmund gegründet und fliegt seit 2007 in einer Partnerschaft für Air Berlin. Seit 2009 werden die Flüge unter Air-Berlin-Codes durchgeführt.

© dpa, Soeren Stache Lesen Sie auch: Etihad plant offenbar Air-Berlin-Exit

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Viele verschiedene Airlines waren in diesem Sommer am Himmel zu sehen - hier 15 von ihnen plus die verschwundene Air Berlin. So performten die Airlines im Sommer

    Bilanz 30 Prozent mehr Flüge als im Sommer 2017 haben die 15 wichtigsten Airlines auf dem deutschen Markt in diesem Sommer angeboten. Gleichzeitig wuchsen auch die Probleme massiv. Mit schweren Folgen.

    Vom 26.10.2018
  • Flugzeuge von Air Berlin und Eurowings am Flughafen Düsseldorf. Eurowings übernimmt letzten Air-Berlin-Jet

    In wenigen Tagen nimmt Eurowings die letzte von 77 ehemaligen Air-Berlin-Maschinen in die Flotte auf. Doch die Phase des Übergangs ist bei der Lufthansa-Tochter wohl längst noch nicht durchgestanden.

    Vom 23.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus