Air Berlin fliegt wegen Ägypten-Krise verstärkt nach Antalya

27.08.2013 - 12:09 0 Kommentare

Air Berlin hat die kurzfristige Aufnahme von zusätzlichen Flügen ab mehreren deutschen Flughäfen nach Antalya angekündigt. Die Airline reagiert damit auf das wegbrechende Ägypten-Geschäft.

Start einer Boeing 737-800 der Air Berlin am Flughafen Berlin-Tegel - © © airliners.de - Oliver Pritzkow

Start einer Boeing 737-800 der Air Berlin am Flughafen Berlin-Tegel © airliners.de /Oliver Pritzkow

Air Berlin baut kurzfristig ihre Flüge nach Antalya in der Türkei aus. Damit reagiert die Airline nach eigener Aussage auf die aktuelle Situation am Roten Meer. Die zusätzlichen Flüge starten im Zeitraum vom 1. September bis 3. November ab Berlin, Frankfurt/Main, Leipzig, Köln/Bonn und München und Nürnberg.

Ab Berlin, Frankfurt, Leipzig und München gibt es jeweils sonntags einen zusätzlichen Nonstop-Flug. Ab Nürnberg startet Air Berlin zusätzlich jeden Donnerstag. Ab Köln/Bonn geht es jeweils donnerstags und sonntags nach Antalya.

Air Berlin fliegt derzeit zwar auch weiter drei Flughäfen am Roten Meer an, nimmt bis auf weiteres jedoch keine Buchungen mehr an.

Von: dpa, airliners.de
Interessant? Beitrag weiterempfehlen: