Air-Berlin-Cockpitpersonal komplett gekündigt

20.02.2018 - 13:49 0 Kommentare

Alle Verträge mit Cockpit-Mitarbeitern bei Air Berlin enden Ende Februar. Dies geht aus einem internen Papier der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hervor, Air Berlin bestätigt dies gegenüber airliners.de. Allerdings gäbe es für Mitarbeiter in Elternzeit abweichende Regelungen.

Archivfoto: Maschinen der Air Berlin stehen am ehemaligen Drehkreuz Berlin-Tegel. - © © dpa - Paul Zinken

Archivfoto: Maschinen der Air Berlin stehen am ehemaligen Drehkreuz Berlin-Tegel. © dpa /Paul Zinken

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Im Cockpit einer A320: LGW kämpft offenbar mit Personalmangel. LGW diskutiert Cockpit-Umbesetzung

    Bei der Eurowings-Tochter LGW fehlen nach airliners.de-Informationen Co-Piloten für die Airbus-Flugzeuge. Daher wird diskutiert, die Cockpits fortan mit zwei Kapitänen zu besetzen. Für das Verfahren gibt es bereits Beispiele.

    Vom 15.06.2018
  • Piloten von Brussels Airlines. Brussels-Piloten stimmen über Tarifangebot ab

    Nach dem Pilotenstreik macht die Lufthansa-Tochter Brussels Airlines ein neues Tarifangebot. In der kommenden Woche soll sich entscheiden, ob die Cockpit-Mitarbeiter mitziehen oder erneut streiken wollen.

    Vom 12.06.2018
  • Niki Lauda. Lauda zahlt seinen Piloten ab Juni mehr

    Knapp zehn Prozent mehr für die Piloten, Co-Piloten elf Prozent: Lauda verpasst seinen Crews nach airliners.de-Informationen ein Gehaltsplus. Und auch die Verhandlungen über einen Kollektivvertrag kommen voran.

    Vom 03.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus