Geschäft mit Bombardier

Air Berlin bestellt zehn Q400 Kurzstreckenflugzeuge

26.03.2008 - 20:19 0 Kommentare

Berlin - Die Fluggesellschaft Air Berlin erneuert ihre Kurzstreckenflotte. Air Berlin habe zehn Turboprop-Flugzeuge des Typs Q400 beim kanadischen Luftfahrtkonzern Bombardier fest bestellt, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Berlin mit. Zudem habe die Fluggesellschaft eine Option für zehn weitere Maschinen abgeben. Die feste Bestellung hätte einen Listenpreis in Höhe 267 Millionen US-Dollar. Angaben zur Höhe des eingeräumten Rabatts machte Air Berlin nicht.

Die Maschinen mit 76 Sitzen sollen an den Kooperationspartner LGW Walter (Dortmund) verleast werden, der für Air Berlin innerdeutsche Routen bedient. Vier Maschinen sollen in diesem Jahr ausgeliefert werden, die übrigen sechs im nächsten Jahr. Sie sollen ältere Fokker-Jets ersetzen.
Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus