Air Berlin stationiert weitere Maschine am Tegel-Airport

04.04.2016 - 17:12 0 Kommentare

Air Berlin stationiert am Flughafen Berlin-Tegel eine weitere A330-200. Das hat die Airline jetzt in einer Mitteilung angekündigt. Begründet wird der Schritt mit dem ausgebauten Langstrecken-Angebot im Winter 2016/2017.

Ein Airbus A330-200 der Air Berlin im Landeanflug. - © © dpa - Christoph Schmidt

Ein Airbus A330-200 der Air Berlin im Landeanflug. © dpa /Christoph Schmidt

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Easyjet baut ihr Berlin-Engagement im Sommer weiter aus und wird 101 Verbindungen anbieten. Easyjet passt Berlin-Flugplan an

    Analyse Seit der Air-Berlin-Teilübernahme fliegt Easyjet beide Berliner Flughäfen an. Dabei kommt zu etlichen Überschneidungen. Jetzt gibt der Billigflieger erste Anpassungen bekannt - und setzt dabei weiter auf parallele Angebote.

    Vom 20.04.2018
  • Etihad Airways war zu knapp 30 Prozent an Air Berlin beteiligt. Etihad droht Klage wegen Air Berlin

    Etihad Airways steht offenbar wegen der Air-Berlin-Insolvenz eine Schadenersatzklage bevor - es könnte um Forderungen in Milliardenhöhe gehen. Laut einem Bericht soll die Finanzierung für den Prozess jetzt gesichert sein.

    Vom 07.05.2018
  • Scoot, die Low-Cost-Tochter von Singapore Airlines, fliegt seit dem 20. Juni 2018 zwischen Singapur und Berlin-Tegel Scoot bringt neue Langstrecke nach Berlin

    Scoot verbindet ab sofort Berlin mit Singapur. Damit wächst das geringe Langstreckenangebot in der Hauptstadt. Verantwortlich dafür ist laut Flughafenchef Lütke Daldrup auch die aktuelle Infrastruktur.

    Vom 20.06.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus