Neuer Vertriebs-Vize-Chef

Air Berlin baut Vertrieb um

11.12.2012 - 12:21 0 Kommentare

Air Berlin hat Mats Jacobsson zum neuen Senior Vice President Distribution ernannt. Jacobsson war bislang Vice President International Sales. Diese Position wird nicht mehr besetzt.

Mats Jacobsson - © © Air Berlin -

Mats Jacobsson © Air Berlin

Mats Jacobsson (49) übernimmt zum 1. Januar 2013 bei Air Berlin die Position Senior Vice President Distribution. Er folgt auf Thorsten Scherzer, der das Unternehmen nach zwölf Jahren verlässt, wie Air Berlin am Dienstag bekannt gab.

In seiner neuen Funktion wird Jacobsson an Chief Commercial Officer Paul Gregorowitsch berichten und sowohl die Service-Center und den Kundenservice als auch das übergeordnete Vertriebskanalmanagement der Air-Berlin-Gruppe leiten.

Jacobsson ist studierter Betriebs- und Volkswirt und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Airline-Branche. Er arbeitet seit 2007 bei Air Berlin und war während der vergangenen drei Jahre als Vice President International Sales tätig. Diese Position wird nicht nachbesetzt. Das internationale Area Management wird ab Januar 2013 direkt von Otto Gergye, Senior Vice President Sales Scheduled Services, verantwortet.

Von: airliners.de mit Air Berlin
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Die ehemalige Niki-A321 mit der Registrierung OE-LCC fliegt inzwischen als D-ATCA im Condor-Liniendienst. Ex-Air-Berlin-Tochter offiziell Condor-Schwester

    In diesem Jahr ist Condor auf der Mittelstrecke vor allem über die neugegründete Balearics und die ehemalige Air-Berlin-Tochter Aviation gewachsen. Letztere ist nun offiziell Teil des Thomas-Cook-Konzerns.

    Vom 10.12.2018
  • Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann. Winkelmann: Air Berlin "litt" unter vielen AOCs

    Sechs AOCs habe Air Berlin zwischenzeitlich betrieben, berichtet der scheidende Chef Winkelmann und konstatiert: Das entfachte jahrelange Konflikte bei unterschiedlichen Arbeitsverträgen.

    Vom 19.11.2018
  • Boeing 737 von Ryanair. Ryanair streicht weitere Flüge in Deutschland

    Insgesamt 140 Verbindungen: Der Riesen-Streik in sechs Ländern belastet Ryanair nach airliners.de-Recherchen bis zum Mittag stärker als angenommen. Indes regt sich unter den deutschen Flughäfen Unmut über die Streithähne.

    Vom 28.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus