Kapazitätsverlagerung

Air Berlin baut Streckennetz um

15.11.2012 - 13:59 0 Kommentare

Air Berlin hat einen Umbau ihres internationalen Streckennetzes angekündigt. Außerdem sollen die Partnerschaften mit dem Großaktionär Etihad Airways sowie dem Airlinebündnis Oneworld besser genutzt werden.

Leitwerke von Air Berlin und Etihad Airways - © © AirTeamImages.com - TT

Leitwerke von Air Berlin und Etihad Airways © AirTeamImages.com /TT

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin ordnet ihren internationalen Flugplan neu. Die Anpassungen stünden im Zeichen erhöhter Effizienz und beträfen vor allem die Strecken in die USA sowie die Drehkreuze auf Mallorca und in Wien, teilte die Airline am Donnerstag mit.

Es gehe nicht um eine Reduzierung sondern um eine Verlagerung von Kapazitäten. Auch sollten die Partnerschaft mit dem arabischen Großaktionär Etihad und das Netz des Luftfahrtbündnisse Oneworld besser genutzt werden. Zu Oneworld gehören zum Beispiel British Airways und American Airlines.

Die saisonalen Direktflüge von Düsseldorf nach Las Vegas, San Francisco und Vancouver werden gestrichen. Das Angebot an Nonstop-Flügen nach New York, Los Angeles und Miami werde im Gegenzug gestärkt. Auch nach Mallorca sollen mehr Flieger starten - bis zu 402 Mal pro Woche. Dafür fallen drei Ziele auf Spaniens Festland weg.

Von Wien aus gehen künftig mehr Air-Berlin-Flieger nach Griechenland, Ägypten, Spanien und in die Türkei. Flüge von Wien nach Osteuropa sollen dafür zunehmend nach Berlin verlagert werden.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Thorsten Dirks Eurowings verteidigt Wet-Lease-Einsatz

    Nach dem Air-Berlin-Aus müssen Airlines für ihre ambitionierten Wachstumspläne auf Wet-Leases setzen. Das "Markenchaos" verwirrt die Kunden. Eurowings-Chef Dirks verspricht Besserung.

    Vom 05.04.2018
  • Mit einer A330 fliegt Lufthansa aktuell nach Florida und New Jersey. Lufthansa-Langstrecke verlässt Düsseldorf

    Lufthansa konzentriert ihr Langstrecken-Angebot auf die beiden Hubs Frankfurt und München - die Crew-Basis in Düsseldorf wird geschlossen. Für einen Experten ist dies die "logische Konsequenz" der Strategie.

    Vom 12.03.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus