Schwerpunkt Chicago Air Berlin/American-Codesharing erweitert

04.01.2013 - 14:39 0 Kommentare

Die zwei Oneworld-Partnerairlines Air Berlin und American Airlines erweitern ihre Zusammenarbeit. Beim Ausbau der verfügbaren Codeshare-Destinationen in den USA steht vor allem Chicago im Fokus.

Die Oneworld-Partner Air Berlin und American Airlines erweitern ihr bestehendes Codesharing-Abkommen um insgesamt 43 neue Verbindungen. Das teilten die Fluggesellschaften heute mit.

Ab Ende März stehen demnach für Air-Berlin-Passagiere 32 Anschlussdestinationen vom American-Airlines-Drehkreuz Chicago zur Verfügung. Die beiden Airlines teilen sich dabei die Zubringerdienste von Deutschland nach O'Hare.

So wird der tägliche Nonstop-Flug der American Airlines zwischen Chicago und Düsseldorf ab dem 12. April auch unter Air-Berlin-Flugnummer angeboten. Air Berlin selbst fliegt den American-Hub derzeit dreimal wöchentlich von Berlin an. Mit Beginn des Sommerflugplans wird die Route auf fünf Verbindungen pro Woche erweitert.

Das Codesharing wird neben Chicago auch an den American-Drehkreuzen New York-JFK und Miami ausgebaut. Zusammen mit neuen Codeshare-Flügen ab Los Angeles stehen den Angaben nach ab sofort weitere elf Anschlussziele innerhalb der USA mit Air-Berlin-Flugnummern zur Verfügung.

Von: airliners.de
Interessant? Beitrag weiterempfehlen:
Anzeige schalten »
Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote » Mehr Luftfahrt-Trainings »