Air Berlin akzeptiert jetzt auch PayPal als Zahlungsmittel

26.08.2013 - 10:48 0 Kommentare

Wer bei Air Berlin seinen Flug online bucht, kann nun eine weitere Option zur Bezahlung nutzen. Die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands akzeptiert jetzt auch PayPal, eine Art "digitales Portemonnaie".

Air-Berlin-Maschinen am Flughafen Berlin-Tegel - © © dpa - Sebastian Kahnert

Air-Berlin-Maschinen am Flughafen Berlin-Tegel © dpa /Sebastian Kahnert

Air Berlin akzeptiert ab sofort PayPal bei vielen Buchungen als Zahlungsmittel. Fluggäste, die am Vielfliegerprogramm "Topbonus" teilnehmen und ihre Air-Berlin-Visa-Card bei PayPal als Zahlungsmittel hinterlegen, sammeln automatisch bei jeder PayPal-Zahlung Prämienmeilen. "PayPal funktioniert wie ein digitales Portemonnaie und das umständliche Eingeben der Bankverbindung entfällt", sagt Paul Gregorowitsch, Chief Commercial Officer Air Berlin.

Bereits seit Ende vergangenen Jahres akzeptiert Germanwings PayPal als Zahlungsart. Auch Lufthansa-Kunden können bei Online-Buchungen PayPal nutzen. Bei der Lufthansa ergänzt die Zahlungsoption PayPal bereits seit vier Jahren die Optionen der Bezahlung mit Kreditkarte oder per elektronischem Lastschriftverfahren.

PayPal zählt über zwölf Millionen aktive Nutzer in Deutschland. Die persönlichen Daten der Nutzer sind bei PayPal sicher wie in einem Schließfach hinterlegt. Es genügt die Eingabe von Nutzername und Passwort - und der Warenkorb wird über eines der im PayPal-Konto sicher hinterlegten Zahlungsmittel beglichen.

PayPal ermöglicht es Privatpersonen und Unternehmen, Online-Zahlungen sowie Zahlungen über mobile Geräte sicher, schnell und einfach auszuführen. Die Eingabe von Konto- oder Kreditkartendaten ist dabei nicht notwendig, denn diese Daten sind bereits bei PayPal hinterlegt. Die globale Zahlungs-Lösung zählt bereits 132 Millionen aktive Kundenkonten und steht Nutzern in 193 Märkten und 25 Währungen zur Verfügung.

Von: airliners.de mit Air Berlin
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Eine Lufthansa-A330 (links) am Airport München. Lufthansa will Air-Berlin-Tickets nicht akzeptieren

    aktualisiert Lufthansa kann sich aktuell vor Buchungen nicht retten. Air-Berlin-Tickets will der Konzern darum nicht akzeptieren. Dabei sind Lufthansa-Airlines nach dem Aus der ehemaligen Konkurrenz oft die einzig verbleibenden Anbieter. Die Schuld dafür sieht Lufthansa auch bei Ryanair.

    Vom 20.10.2017
  • Eine Karte des Bonusprogramms Topbonus der Fluggesellschaft Air Berlin. Topbonus-Status von Air Berlin verliert seinen Wert

    Air Berlin verschwindet vom Markt und Niki wird die Oneworld-Allianz verlassen. Das Topbonus-Meilenprogramm existiert aber weiter und etliche Airlines akzeptieren die Karten noch. Allerdings nicht ohne Haken beim Status.

    Vom 20.10.2017
  • Ein Logo der Lufthansa zwischen Logos der Air Berlin Mitte Oktober 2017 am Flughafen Berlin-Tegel. Politik fordert von Lufthansa Kulanz bei Air-Berlin-Tickets

    Wenn Air Berlin Ende des Monats den Betrieb einstellt, ergibt sich auf vielen Strecken ein Monopol. Nach dem Willen von Bundesjustizminister Heiko Maas soll Lufthansa daher die sonst verfallenen Tickets akzeptieren. Auch die Empörung über die Gehaltsgarantien für den Air-Berlin-Chef ist groß.

    Vom 19.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus