Air Berlin führt 3G-Internet an Bord ein

10.12.2015 - 12:06 0 Kommentare

Air Berlin ermöglicht in Zukunft das Surfen an Bord mit einer 3G-Verbindung. Die gesamte Flotte soll auf diesen Standard umgerüstet werden, kündigte die Airline an. So sollen die Fluggäste mit ihren Mobilgeräten in gleicher Qualität wie am Boden surfen können. Telefonieren an Bord bleibt weiter tabu.

Das neue 3G-Angebot ist Bestandteil von

Das neue 3G-Angebot ist Bestandteil von "airberlin connect" - dem Internetangebot der Fluggesellschaft. Dafür verbinden sich die Passagiere über ihr digitales Endgerät mit dem Mobilfunknetz an Bord. Die Gebühren des Anbieters stehen dann in der Monatsabrechnung. © Air Berlin /Peter Luchs

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Maschine der Air Berlin. So viel kostet Air Berlin

    Bilanz Über die Kaufpreise der Air-Berlin-Assets schweigen Lufthansa, Easyjet und Co. mehrheitlich. Doch der Blick in die Bilanzen verrät: Die Übernahmekosten summieren sich bislang auf fast eine halbe Milliarde Euro. Eine Abrechnung.

    Vom 30.11.2018
  • Die ehemalige Niki-A321 mit der Registrierung OE-LCC fliegt inzwischen als D-ATCA im Condor-Liniendienst. Ex-Air-Berlin-Tochter offiziell Condor-Schwester

    In diesem Jahr ist Condor auf der Mittelstrecke vor allem über die neugegründete Balearics und die ehemalige Air-Berlin-Tochter Aviation gewachsen. Letztere ist nun offiziell Teil des Thomas-Cook-Konzerns.

    Vom 10.12.2018
  • Viele verschiedene Airlines waren in diesem Sommer am Himmel zu sehen - hier 15 von ihnen plus die verschwundene Air Berlin. So performten die Airlines im Sommer

    Bilanz 30 Prozent mehr Flüge als im Sommer 2017 haben die 15 wichtigsten Airlines auf dem deutschen Markt in diesem Sommer angeboten. Gleichzeitig wuchsen auch die Probleme massiv. Mit schweren Folgen.

    Vom 26.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus