Air Baltic bietet Genf-Strecke ganzjährig an

07.09.2017 - 08:15 0 Kommentare

Air Baltic will die Flüge zwischen Genf und Riga auch im Winter fortführen. Wie der lettische Carrier mitteilt, werde die Strecke ab Ende Oktober zweimal wöchentlich von einer CS300 geflogen.

Bombardier CS300 der Air Baltic. - © © Air Baltic -

Bombardier CS300 der Air Baltic. © Air Baltic

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • A320 der Niki. Niki-Flüge bleiben vorerst buchbar

    Nach der Übernahme der Niki durch Lufthansa bleiben die Flüge der österreichischen Air-Berlin-Tochter bis auf Weiteres buchbar. Niki fliege bis zur kartellrechtlichen Freigabe des Kaufs - voraussichtlich Ende 2017 - unter HG-Flugnummer und Niki-Markenauftritt, bestätigte eine Sprecherin von Eurowings. Die Lufthansa-Tochter soll die Niki-Flüge dann übernehmen.

    Vom 17.10.2017
  • Boeing 777 der Swiss. Swiss stellt auf Brasilien-Route von Airbus auf Boeing um

    Swiss führt ab Anfang Februar vier der wöchentlich sieben Flüge zwischen Zürich und São Paulo mit einer Boeing 777 durch. Ab März soll die bislang zum Einsatz kommende A340 dann komplett ersetzt werden, sagte ein Sprecher zu airliners.de.

    Vom 10.10.2017
  • Leitwerke von Flugzeugen der Lufthansa Group. Lufthansa stockt etliche innerdeutsche Flüge auf

    Der Lufthansa stockt kurzfristig etliche innerdeutsche Verbindungen auf. So gibt es mehr Flüge von München nach Hamburg und Köln/Bonn. Lufthansa-Billigflieger Eurowings fliegt häufiger Berlin-Nürnberg.

    Vom 02.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus