Wartung und Modifikationen bei LTMI

AeroLogic: Erster C-Check an Boeing 777F

28.06.2010 - 10:58 0 Kommentare

Die am Flughafen Leipzig/Halle angesiedelte Frachtfluggesellschaft AeroLogic hat den ersten C-Check an einer ihrer Boeing 777-Frachter durchführen lassen. Die Wartungsarbeiten und Modifikationen wurden bei Lufthansa Technik Maintenance International (LTMI) ausgeführt. 

Erste Boeing 777F der AeroLogic in Leipzig/Halle - © © AeroLogic -

Erste Boeing 777F der AeroLogic in Leipzig/Halle © AeroLogic

Lufthansa Technik Maintenance International (LTMI) hat in Frankfurt nach eigenen Angaben erstmals einen C-Check an einer Boeing 777F von AeroLogic durchgeführt. Nach etwa 1.360 Arbeitsstunden, zusammengesetzt aus Routineinspektionen, diversen Modifikationen, Arbeiten am Frachtladesystem und einigen Reparaturen wurde die Maschine mit der Kennung D-AALA termingerecht wieder an die in Leipzig beheimatete Frachtfluggesellschaft übergeben.

Im Rahmen des C-Checks wurde von LTMI - als erstem Instandhaltungsbetrieb überhaupt - das komplette Ladesystem im Hauptfrachtraum und teilweise im unteren Frachtraum ausgebaut und gewartet. Zudem wurden einige Modifikationen am Flugzeug vorgenommen, kleinere Beschädigungen aus dem Frachtbetrieb instand gesetzt und diverse Auffrischungsarbeiten am Rumpf und im Cockpit durchgeführt. Ein weiterer Boeing 777-Frachter von AeroLogic wird Ende Juli zum C-Check in Frankfurt erwartet.

Die Kooperation von Lufthansa Technik und AeroLogic besteht bereits seit Aufnahme des Flugbetriebs der Frachtfluggesellschaft im Jahr 2009. Seither stehen die Boeing 777-Frachter von AeroLogic unter einem Total Technical Support TTS-Vertrag, in dessen Rahmen Lufthansa Technik umfangreiche Services für die Instandhaltung, Reparatur und Logistik von Flugzeugkomponenten sowie für die Erstellung und Planung des Instandhaltungsprogramms erbringt.

Von: airliners.de mit Lufthansa Technik
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • LEAP-Triebwerk von CFM International an einer Boeing 737 MAX 8 Lufthansa Technik wartet LEAP-Triebwerke

    Lufthansa Technik in Hamburg übernimmt die Wartung und Reparatur von LEAP-Triebwerken. Daneben setzt das Unternehmen laut Mitteilung auch auf den Ausbau von mobilen Airline Support Teams (AST). Die LEAP-Triebwerke kommen bei der A320neo und der Boeing 737 MAX zum Einsatz.

    Vom 11.12.2017
  • Triebwerkswartung bei der Air Berlin Technik. Münchner Standort von Air Berlin Technik vor dem Aus

    Die Übernahme der Air Berlin Technik durch Nayak und Zeitfracht ist besiegelt, doch ein internes Papier zeigt, dass den Beschäftigten empfindliche Einschnitte bevorstehen. Einer der drei Standorte soll demnach komplett geschlossen werden. Die Planung im Detail.

    Vom 30.11.2017
  • Blick ins Innere der Sofia. Fliegende Sternwarte für C-Check in Hamburg

    Das fliegende Observatorium Sofia (Stratosphären Observatorium für Infrarot-Astronomie) ist für eine planmäßige Instandhaltung bei Lufthansa Technik in Hamburg eingetroffen. Während des C-Checks werden umfangreiche Kontrollen an der Flugzeugstruktur der Boeing 747SP vorgenommen und notwendige Reparaturen durchgeführt.

    Vom 21.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus