Aerolineas Argentinas gibt Airbus A330-200 in Auftrag

13.02.2014 - 14:47 0 Kommentare

Aerolineas Argentinas hat eine Kaufvereinbarung für vier Airbus A330-200 unterzeichnet. Die argentinische Airline will mit den Jets die Erneuerung ihrer Widebody-Flotte fortsetzen, teilte der Hersteller Airbus heute mit. Die Wahl der Triebwerke soll zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Zum Auslieferungszeitraum machte Airbus keine Angaben. Die Widebody-Flotte der Aerolineas Argentinas setzt sich aktuell aus acht A340-300, vier A340-200 und vier A330-200 zusammen.

Grafik eines Airbus A330-200 in den Farben der Aerolineas Argentinas - © © Airbus - Fixion

Grafik eines Airbus A330-200 in den Farben der Aerolineas Argentinas © Airbus /Fixion

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • A321 Neo LR mit noch abgedeckten Triebwerken. Airbus-A321-Neo-LR-Auslieferung terminiert

    Primera Air bekommt nicht den ersten A321 Neo LR - die israelische Arkia rückt als Erstkundin auf. Unklar ist aber, was mit den fast fertigen Jets für die insolventen Skandinavier passiert.

    Vom 09.10.2018
  • Ein Airbus A350-900 der Lufthansa. Lufthansa steht wohl vor Großbestellung

    Lufthansa überlegt offenbar, weitere Langstrecken-Jets zu ordern - entweder A350-Maschinen oder "Dreamliner" von Boeing. Sie könnten als Ersatz für die alternde A340-Flotte dienen.

    Vom 23.10.2018
  • Ein Airbus A320 der Sundair am Flughafen von Palma de Mallorca. Sundair flottet dritten Airbus ein

    Sundair ist jetzt mit drei Airbus A320-Jets unterwegs und die vierte Maschine kommt in wenigen Wochen. Beide kommen von Air Berlin. Gleichzeitig startet der Carrier ab Dresden.

    Vom 31.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus