Weniger Kapazitäten

Aeroflot mit SSJ 100 nach Dresden

01.06.2012 - 08:24 0 Kommentare

Aeroflot setzt auf der Route Moskau-Dresden einen neuen Flugzeugtyp ein. Einige der vier wöchentlichen Flüge will die russische Airline künftig mit dem Suchoi Superjet 100 durchführen.

Aeroflot Suchoi SuperJet 100 - © © AirTeamImages.com - Artyom Anikeev

Aeroflot Suchoi SuperJet 100 © AirTeamImages.com /Artyom Anikeev

Die russische Fluggesellschaft Aeroflot setzt ab Sonntag (3. Juni) auf der Linie von Dresden nach Moskau ein neues Flugzeugmodell ein. Zum Einsatz kämen zunächst auf zwei der vier wöchentlichen Flüge Suchoi Superjets 100-95 mit 98 Sitzen, sagte ein Sprecher des Flughafens Dresden am Donnerstag der Nachrichtenagentur dapd. Bisher waren ausschließlich Airbusse mit 116 Plätzen auf der Linie im Einsatz. Dresden ist damit das erste Ziel in Deutschland, das mit den Suchoi-Jets bedient wird.

Der zweistrahlige Jet war nach dem Ende der Sowjetunion das erste in Russland entwickelte Passagierflugzeug. Zuletzt geriet der Jet in die Schlagzeilen, als eine Werksmaschine auf einem Demonstrationsflug in Indonesien abstürzte. Alle 45 Insassen kamen ums Leben. Die Absturzursache ist noch unklar.

Von: dapd
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Check-In-Schalter der Eurowings im Flughafen Düsseldorf. Eurowings will abseits von Frankfurt wachsen

    Eurowings will doch nicht ab Frankfurt starten. Stattdessen setzt der Lufthansa-Billigflieger auf andere Flughäfen. Bald soll die Eurowings-Flotte 100 Maschinen umfassen. Viele davon kommen von einer anderen Airline.

    Vom 14.07.2017
  • Blick in eine A330 der Air Berlin. Air Berlin reduziert Langstrecke in Tegel

    Air Berlin verlagert Langstreckenverbindungen von Berlin nach Düsseldorf. Bereits zum Winter gibt es erste Reduzierungen in Tegel. Die neue Drehkreuz-Strategie hat auch Auswirkungen auf Europaflüge.

    Vom 27.06.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus