Weniger Kapazitäten

Aeroflot mit SSJ 100 nach Dresden

01.06.2012 - 08:24 0 Kommentare

Aeroflot setzt auf der Route Moskau-Dresden einen neuen Flugzeugtyp ein. Einige der vier wöchentlichen Flüge will die russische Airline künftig mit dem Suchoi Superjet 100 durchführen.

Aeroflot Suchoi SuperJet 100 - © © AirTeamImages.com - Artyom Anikeev

Aeroflot Suchoi SuperJet 100 © AirTeamImages.com /Artyom Anikeev

Die russische Fluggesellschaft Aeroflot setzt ab Sonntag (3. Juni) auf der Linie von Dresden nach Moskau ein neues Flugzeugmodell ein. Zum Einsatz kämen zunächst auf zwei der vier wöchentlichen Flüge Suchoi Superjets 100-95 mit 98 Sitzen, sagte ein Sprecher des Flughafens Dresden am Donnerstag der Nachrichtenagentur dapd. Bisher waren ausschließlich Airbusse mit 116 Plätzen auf der Linie im Einsatz. Dresden ist damit das erste Ziel in Deutschland, das mit den Suchoi-Jets bedient wird.

Der zweistrahlige Jet war nach dem Ende der Sowjetunion das erste in Russland entwickelte Passagierflugzeug. Zuletzt geriet der Jet in die Schlagzeilen, als eine Werksmaschine auf einem Demonstrationsflug in Indonesien abstürzte. Alle 45 Insassen kamen ums Leben. Die Absturzursache ist noch unklar.

Von: dapd
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Reisender in Frankfurt: Massive Einschränkungen im Flugverkehr am Dienstag. Nicht nur bei Lufthansa: Streiks lähmen Airports

    Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben am ersten Tag vor allem den Luftverkehr beeinträchtigt. Zwar betreffen die Aktionen nur vier Airports, doch die Auswirkungen sind groß. airliners.de fasst die Lage zusammen.

    Vom 10.04.2018
  • Easyjet baut ihr Berlin-Engagement im Sommer weiter aus und wird 101 Verbindungen anbieten. Easyjet passt Berlin-Flugplan an

    Analyse Seit der Air-Berlin-Teilübernahme fliegt Easyjet beide Berliner Flughäfen an. Dabei kommt zu etlichen Überschneidungen. Jetzt gibt der Billigflieger erste Anpassungen bekannt - und setzt dabei weiter auf parallele Angebote.

    Vom 20.04.2018
  • Am Flughafen Tegel: (von links) Easyjet-Europachef Thomas Haagensen, FBB-Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider, Easyjet-CEO Johan Lundgren, Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD), Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup und Visit-Berlin-CEO Burkhard Kieker. Billigflieger Easyjet stockt in Tegel auf

    Dass Easyjet am Berliner Airport Tegel auch im Sommer kurzfristig noch einmal wachsen will, war bekannt. Nun haben die Briten ihr Angebot um fünf Strecken auf fast 30 neue Routen aufgestockt.

    Vom 27.03.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus