Aer Lingus will Gatwick als neues Drehkreuz

19.12.2008 - 16:00 0 Kommentare

Die irische Fluggesellschaft Aer Lingus will einem Presseberichte zufolge einen Hub am Flughafen Gatwick eröffnen. Wie die "Irish Times" (Freitag) ohne Angabe von Quellen weiter berichtet, will Aer Lingus ab nächstem Frühjahr Kurstreckenflüge zu sieben Städten in Europa von Gatwick aus anbieten. Langfristig seien auch Transatlantik-Flüge von dem Flughafen in der Nähe von London geplant.

Aer Lingus Boeing 737 startet in Dublin. - © © AirTeamImages.com -

Aer Lingus Boeing 737 startet in Dublin. © AirTeamImages.com

Außerdem wolle Aer Linugs auch die Verbindung Shannon-Heathrow wieder einrichten, heißt es weiter. Sie war erst vor einem Jahr gestrichen worden. Mit dem Schritt wolle sich Aer Lingus als unabhängige Fluggesellschaft gegenüber Ryanair positionieren. Ryanair will den Wettbewerber übernehmen, letzten Berichten zufolge versucht Aer Lingus den Angriff mit Hilfe eines freundlich gesinnten Investors zu stoppen.
Von: dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Viele verschiedene Airlines waren in diesem Sommer am Himmel zu sehen - hier 15 von ihnen plus die verschwundene Air Berlin. So performten die Airlines im Sommer

    Bilanz 30 Prozent mehr Flüge als im Sommer 2017 haben die 15 wichtigsten Airlines auf dem deutschen Markt in diesem Sommer angeboten. Gleichzeitig wuchsen auch die Probleme massiv. Mit schweren Folgen.

    Vom 26.10.2018
  • Eine Ryanair-Maschine beim Start. Ryanair: Allgäu-Wachstum und Leipzig-Exit

    Ryanair stationiert im Sommer ein weiteres Flugzeug am Airport Memmingen und verabschiedet sich gleichzeitig vom Flughafen Leipzig/Halle. Der sächsische Ausstieg hatte sich über Jahre hinweg abgezeichnet.

    Vom 11.12.2018
  • Flugzeuge von Eurowings und Austrian Airlines am Flughafen Wien. Billigflieger lassen Wien wachsen

    Analyse Der Flughafen Wien erlebt ein Wachstumsjahr. Verantwortlich für den Boom sind diverse Billigflieger. Gleichzeitig ist an keinem anderen Drehkreuz einer Lufthansa-Airline der Anteil des Homecarriers niedriger.

    Vom 29.11.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus