Jahresbilanz

Aer Lingus trotzt der Krise

13.03.2012 - 11:13 0 Kommentare

Aer Lingus hat trotz gestiegener Treibstoffkosten im vergangenen Jahr einen operativen Gewinn eingeflogen. Airline-Chef Christoph Müller geht davon aus, dass der Binnenmarkt im schuldengeplagten Irland in den nächsten Jahren nicht spürbar anziehen wird.

Aer-Lingus-Maschine - © © Aer Lingus -

Aer-Lingus-Maschine © Aer Lingus

Die irische Fluggesellschaft Aer Lingus trotzt weiter der schwachen Binnenkonjunktur auf ihrem Heimatmarkt. Aer Lingus habe im vergangenen Jahr einen operativen Gewinn in Höhe von 49,1 Millionen Euro eingeflogen, sagte Vorstandschef Christoph Müller am Dienstag. Trotz der erhöhten Kraftstoffpreise sei damit fast wieder das operative Vorjahresergebnis von 52,5 Millionen Euro erzielt worden sei. Der Gesamtumsatzerlös legte um 6,0 Prozent auf rund 1,3 Milliarden Euro zu.

Aer Lingus habe in Irland den Konkurrenten und Großaktionär Ryanair hinter sich gelassen, sagte Müller. Er geht jedoch davon aus, dass der Binnenmarkt im schuldengeplagten Irland in den nächsten Jahren nicht spürbar anziehen wird. «Wir wachsen in einem schrumpfenden Markt», sagte Müller, der der Fluglinie vor zwei Jahren einen neuen Kurs verordnet hatte. Im Januar seien die Flugbewegungen am Airport Dublin um fünf Prozent zurückgegangen, Aer Lingus aber um 5,8 Prozent gewachsen. Mit Aer Lingus und Aer Lingus Regional flogen im vergangenen Jahr 10,4 Millionen Passagiere. Damit wurden das Level von 2009 wieder erreicht.

Im deutschsprachigen Raum fliegt die irische Fluggesellschaft die Flughäfen Hamburg, Berlin-Schönefeld, Düsseldorf, Stuttgart und München in Deutschland, sowie Wien, Zürich und Genf an.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • A319 von Germania. Germania tritt Insolvenzgerüchten entgegen

    Seit längerer Zeit ranken sich diverse Gerüchte um die Finanzkraft von Germania. Nun tritt die Airline den Spekulationen offensiv entgegen: Man prüfe derzeit Optionen, um den kurzfristigen Liquiditätsbedarf zu sichern. Die Probleme kündigten sich nach airliners.de-Recherchen lange an.

    Vom 08.01.2019
  • Flugzeug von Norwegian. Die Flotte macht Norwegian für Lufthansa interessant

    Lufthansa ist an der strauchelnden Billigkonkurrentin Norwegian interessiert. Diese ächzt zwar unter einem milliardenschweren Schuldenberg, operiert aber mit Flugzeugen, die dem Kranich sowohl kurz-, als auch langfristig helfen könnten.

    Vom 07.01.2019
  • Airbus A319 der Germania Airports setzen weiter auf Germania

    Die deutschen Flughäfen bauen trotz der akuten Finanznot weiter auf Germania. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage von airliners.de unter den Airports, an denen der Ferienflieger operiert. Der Optimismus hat auch mit Air Berlin zu tun.

    Vom 11.01.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus