Quartalszahlen

Aer Lingus im Steigflug

04.11.2011 - 11:22 0 Kommentare

Der irische Nationalcarrier Aer Lingus hat die Kennzahlen für das dritte Quartal und die ersten neun Monate des laufenden Jahres vorgelegt. Demnach konnte die Fluglinie ihren Umsatz und den operativen Gewinn deutlich ausbauen. Für das Gesamtjahr erwartet Aer Lingus einen Gewinn.

Aer Lingus Airbus A330 - © © AirTeamImages.com -

Aer Lingus Airbus A330 © AirTeamImages.com

Aer Lingus hat im dritten Quartal als auch in den ersten neun Monaten des laufendenden Jahres  bei Umsatzerlösen und erzieltem operativen Gewinn im Vergleich zum Vorjahr erheblich zugelegt. Von Januar bis September wurden Gesamterlöse von rund einer Milliarde Euro (plus 5,8 Prozent zum Vorjahr) und ein operativer Gewinn von 66,8  Millionen Euro (plus elf Prozent eingeflogen, wie die irische Nationalairline am Donnerstag in Dublin mitteilte.

Für das dritte Quartal lagen die Umsatzerlöse bei 435,8 Millionen Euro (plus 5,9 Prozent) und das operative Ergebnis bei 94,6 Millionen Euro (plus 19,4 Prozent zum Vorjahr). Die Zahl der beförderten Passagiere betrug Ende September 7,32 Millionen und hatte in etwa Vorjahresniveau. Der Sitzladefaktor reduzierte sich leicht um 0,9 Prozentpunkte auf 76,1 Prozent. Somit ist die gute Umsatz- und Ergebnisentwicklung ein wesentliches Resultat des um 6,6 Prozent gestiegenen Durchschnittserlöses pro Passagier.

Für das laufende Geschäftsjahr ist CEO Christoph Müller optimistisch: “Auf der Basis der guten ersten neun Monate rechnen wir damit, unser volles Geschäftsjahr 2011 mit einem eindeutig positiven operativen Ergebnis abzuschließen.“

Von: airliners.de mit Aer Lingus
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • A319 von Germania. Germania tritt Insolvenzgerüchten entgegen

    Seit längerer Zeit ranken sich diverse Gerüchte um die Finanzkraft von Germania. Nun tritt die Airline den Spekulationen offensiv entgegen: Man prüfe derzeit Optionen, um den kurzfristigen Liquiditätsbedarf zu sichern. Die Probleme kündigten sich nach airliners.de-Recherchen lange an.

    Vom 08.01.2019
  • Flugzeug von Norwegian. Die Flotte macht Norwegian für Lufthansa interessant

    Lufthansa ist an der strauchelnden Billigkonkurrentin Norwegian interessiert. Diese ächzt zwar unter einem milliardenschweren Schuldenberg, operiert aber mit Flugzeugen, die dem Kranich sowohl kurz-, als auch langfristig helfen könnten.

    Vom 07.01.2019
  • Airbus A319 der Germania Airports setzen weiter auf Germania

    Die deutschen Flughäfen bauen trotz der akuten Finanznot weiter auf Germania. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage von airliners.de unter den Airports, an denen der Ferienflieger operiert. Der Optimismus hat auch mit Air Berlin zu tun.

    Vom 11.01.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus