28. Mitglied

Aegean Airlines tritt Star Alliance bei

30.06.2010 - 11:47 0 Kommentare

Das globale Airline-Bündnis Star Alliance hat die griechische Fluggesellschaft Aegean Airlines als 28. Mitglied aufgenommen. Aegean bringt 26 innergriechische sowie 28 internationale Routen in das Bündnis ein. 

Aegean Airlines Airbus A320-200 - © © Star Alliance -

Aegean Airlines Airbus A320-200 © Star Alliance

Aegean Airlines wurde am Mittwoch im Rahmen einer offiziellen Feier in Athen als 28. Mitglied in das Star-Alliance-Netzwerk aufgenommen. Nach der Anerkennung als zukünftiges Mitglied im Mai 2009 konnte Aegean Airlines die Integration und das System-Upgrade laut Star Alliance in nur 12 Monaten abschließen.

Griechenland ist aufgrund seiner geografischen Lage im östlichen Mittelmeer von strategischer Bedeutung und dient als wichtiges südöstliches Eingangstor in die Europäische Union. Mit Aegean umfasst das Streckennetz von Star Alliance nach/von/innerhalb von Griechenland nun über 1.500 tägliche Flugverbindungen mit 69 Zielen in 27 Ländern.

Geschäftskunden in Griechenland stehen ab sofort die Leistungen aus dem Vielfliegerprogramm von Star Alliance offen. Dies gilt sowohl für Inlandsflüge als auch für inner- und außereuropäische Flüge mit verschiedenen Mitgliedsgesellschaften.

Die börsennotierte Gesellschaft Aegean Airlines ist seit rund elf Jahren am Markt tätig und führt heute mehr als 150 tägliche Flüge zu 54 nationalen und internationalen Zielen durch. Auf dem Flugplan stehen 26 innergriechische Strecken sowie weitere 28 internationale Routen. Anfang des Jahres verständigten sich Aegean Airlines und die ebenfalls griechische Olympic Air auf eine Fusion.

Im vergangenen Jahr beförderte Aegean Airlines rund 6,6 Millionen Passagiere. Dabei erwirtschaftete das Unternehmen Umsätze in Höhe von 622,7 Millionen Euro, die Nettogewinne nach Steuern lagen bei 23 Millionen Euro. Die Fluglinie betreibt zurzeit eine Flotte von 18 Airbus A320, vier A321, fünf BAe Avro RJ100 und zwei ATR72-500. Das Flottendurchschnittsalter liegt bei rund dreieinhalb Jahren.

Von: airliners.de mit Star Alliance
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  •  Das Netzmanagement der Airlines im Wandel (1)

    Aviation Management Aviation-Management-Professor Christoph Brützel befasst sich in mehreren Beiträgen mit aktuellen Tendenzen im Airline-Netzmanagement und den Konsequenzen für die Strukturen des Luftverkehrsnetzes. Teil 1 widmet sich den globalen Netzfluggesellschaften.

    Vom 07.11.2018
  • Andreas Gruber: "Niki hat immer gut performt." "Die Air-Berlin-Pleite führt zu mehr Wettbewerb"

    Interview Lauda-Motion-Chef Andreas Gruber spricht im Interview mit airliners.de über die Folgen der Insolvenz von Air Berlin, das Standing der Niki-Nachfolgerin und deren Engagement im Charter-Geschäft.

    Vom 16.08.2018
  • Oliver Pawel, CCO der deutschen Small Planet, im Gespräch mit airliners.de. "Wir hätten uns mehr Rückendeckung vom Mutterkonzern gewünscht"

    Interview Der Co-Chef der deutschen Small Planet, Oliver Pawel, erklärt im Interview mit airliners.de, woran der Ferienflieger insolvent ging und welchen Anteil der litauische Mutterkonzern trägt. Auch skizziert er, wie nach dem Kauf durch VLM der Neustart aussehen soll.

    Vom 15.11.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus