Kurz & kompakt

A350 statt "Dreamliner" in Frankfurt und Air Berlin senkt Preise

02.09.2017 - 08:00 0 Kommentare

Vietnam Airlines sattelt für Frankfurt-Flüge von Boeing auf Airbus um und die insolvente Air Berlin senkt laut eines Medienberichts die Preise. Die Randnotizen der Woche.

A350 der Vietnam Airlines. - © © AirTeamImages.com - Matthieu Douhaire

A350 der Vietnam Airlines. © AirTeamImages.com /Matthieu Douhaire

Fluggesellschaften

Ab Januar 2018 wird Vietnam Airlines ab Frankfurt den neuen Airbus A350-900 einsetzen, der den bisher genutzten Dreamliner ersetzt. Gleichzeitig erhöht die Airline nach eigener Mitteilung auf zehn Flüge pro Woche zwischen Frankfurt und Hanoi beziehungsweise Ho-Chi-Minh-Stadt.

Die insolvente Air Berlin hat laut Berechnungen des "Focus" die Ticketpreise massiv gesenkt. Wie das Magazin berichtet, liegen die Preise je nach Strecke zum Teil mehr als ein Viertel niedriger als bislang üblich. Auf einzelnen Strecken wie München–Hamburg mache die Preisersparnis mehr als 100 Euro im Vergleich zu früher aus.

© dpa, Federico Gambarini Lesen Sie auch die Analyse zum Thema: Air-Berlin-Pleite: Ursachen und drohende Probleme Apropos (19)

Bei Easyjet können Passagiere jetzt auch ihr Handgepäck gegen eine Gebühr am Schalter aufgeben. "Hands free"-Fluggäste dürfen dann zuerst an Bord und erhalten ihr Handgepäck am Gepäckband als erste zurück. Der Service kostet vier Pfund (circa 4,30 Euro) pro Person.

Bundesweit sind bis Ende Juli 65 Fälle bekannt geworden, in denen Hubschrauber- und Flugzeug-Piloten von einem Laserpointer geblendet wurden. Das teilte das Luftfahrt-Bundesamt mit. Wie viele Fälle es im Vorjahreszeitraum waren, konnte die Behörde nicht sagen.

Alle Nachrichten zum Thema: Fluggesellschaften

Personalien

Eurowings-Chef Michael Richter wird ab Oktober neben Michael C. Wisser Holding-Geschäftsführer der Sparte Ground Service der Wisag. Wie das Unternehmen mitteilt, ist Richter damit für alle deutschen Stationen zuständig. Er war bisher Geschäftsführer der Aerogate München.Foto: Flughafen München

Christian Albrecht ist neuer Pressesprecher des Flughafens Nürnberg. Wie der Airport mitteilt, verantwortet Albrecht seit dem 1. September die Öffentlichkeitsarbeit des Flughafens. Albrecht ist seit 2015 am Airport tätig.Foto: Flughafen Nürnberg

Flughäfen

Der Flughafen Stuttgart hat eine Tankstation für Synthetik-Diesel auf dem Vorfeld in Betrieb genommen. Laut Mitteilung ist der Airport das erste Unternehmen in Baden-Württemberg, das seine Fahrzeuge großflächig mit synthetischem Diesel betankt.

Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne, links) und Flughafen-Sprecher Walter Schoefer betanken eine Fluggasttreppe Foto: © Flughafen Stuttgart,

Fernbusse dürfen in Köln weiter nicht am Hauptbahnhof oder an der Lanxessarena halten. Damit bestätigt das Verwaltungsgericht Köln eine Eilentscheidung. Zwei Fernbusunternehmen hatten geklagt, weil die Stadt nur den Halt am Flughafen Köln/Bonn außerhalb der Innenstadt erlaubt.

Der Flughafen Köln/Bonn hat zwei voll elektrisch betriebene Flugzeugschlepper angeschafft. Die neuen Geräte, für die der Airport nach eigener Mitteilung rund 300.000 Euro investiert, ersetzen herkömmliche Schlepper mit Diesel-Antrieb.

Durch die neuen Fahrzeuge können laut Airport pro Jahr bis zu 15 Tonnen CO2 eingespart werden. Foto: © Flughafen Köln/Bonn,

Wegen einer der Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Berlin-Spandau ist es am Dienstagabend zu Flugausfällen am Airport Tegel gekommen. Ab circa 21 Uhr landeten dort laut Polizei keine Flugzeuge. Auch starteten nur wenige Maschinen. Bus- und Bahnverkehr waren ebenfalls unterbrochen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einem Weiterbetrieb des Berliner Airports Tegel eine Absage erteilt: „Die Rechtssituation ist eine andere“, sagte sie im ZDF. Die Berliner CDU bestärkte daraufhin, dass sie für einen Weiterbetrieb des Cityairports sei. Ein Gutachten hat zudem rechtliche Bedenken geäußert. http://www.airliners.de/gutachten-tegel-weiternutzung/42224

Am Flughafen Paderborn/Lippstadt können Reisende muslimischen Glaubens künftig einen eigenen Gebetsraum nutzen. Hierfür hat der Airport laut eigener Mitteilung in Zusammenarbeit mit dem Rat der Paderborner Muslime einen Raum eingerichtet, der ab sofort geöffnet ist. Er ist getrennt in zwei Bereiche. für Frauen und für Männer.

Blinder Passagier

Eine Wasserschildkröte ist auf einem Linienflug von der Dominikanischen Republik nach Deutschland in der Bordtoilette entdeckt worden. Der Leiter der Münchner Auffangstation für Reptilien, Markus Baur, spekuliert: «Vermutlich hatte der Passagier Angst vor dem Flughafenzoll.“ Der «blinde Passagier» ist nun bei Baur untergekommen.                          

                           
                                                                

Eine auf einem Flug gefundene Schildkröte. Foto: © dpa, 

                           
                       
                   

 

Alle Nachrichten zum Thema: Flughäfen

Von: airliners.de, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Aufgrund von massenhaften Krankmeldungen hat Air Berlin aktuell große Probleme, den Flugbetrieb aufrecht zu halten. Die Air-Berlin-Chaoswoche im Rückblick

    Rückblick Krankmeldungen der Air-Berlin-Piloten haben in der vergangenen Woche für Chaos bei der insolventen Airline gesorgt. Derweil schmiedet Easyjet an einer weltweiten Billigflieger-Allianz. Unser Rückblick.

    Vom 17.09.2017
  • Flugzeug der Air Berlin am Airport Hamburg. Air-Berlin-Bieter formieren sich

    Rückblick Auch in dieser Woche hat der Poker um die insolvente Air Berlin wieder das Nachrichtengeschäft von airliners.de dominiert. Daneben stand auch die Aviation Security am Flughafen Düsseldorf im Fokus.

    Vom 10.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »