Tests ausgeweitet A319 mit Sharklets hebt ab

27.11.2012 - 10:32 0 Kommentare

Airbus hat nun auch den A319 in das Testprogramm für die neuen Sharklet-Flügelenden einbezogen. Bislang flogen nur die größeren A320 und A321 mit Sharklets.

Start des ersten Airbus A319 mit Sharklets am 23.11.2012 in Hamburg-Finkenwerder - © © Airbus 2012 -

Start des ersten Airbus A319 mit Sharklets am 23.11.2012 in Hamburg-Finkenwerder © Airbus 2012

Der erste Airbus A319 mit strömungsoptimierten Tragflächenenden („Sharklets“) hat am vergangenen Freitag seinen Erstflug erfolgreich absolviert und dabei wichtige Messdaten gesammelt, wie Airbus mitteilte. Zuvor starteten bereits A320 und A321 mit den neuen Flügelenden.

Airbus verspricht rund 3,5 Prozent Treibstoffeinsparung durch die Sharklets. Alternativ kann die Reichweite oder auch die Nutzlast gesteigert werden. Zudem können mit Sharklets ausgestattete Maschinen steiler steigen und reduzieren dadurch den Lärm am Boden.

Die neuen Flügelenden sind gut 2,50 Meter hoch und ersetzen die bislang verbauten Wingtips. Airbus bietet die Sharklets als Option für die Airbus-A320-Familie (außer A318) an – auch zum Nachrüsten. Bei der neuen A320neo werden sie standardmäßig verbaut.

Von: airliners.de mit Airbus

airliners.de-Konferenz
Über die Herausforderungen für den Luftverkehr in Deutschland

Lassen Sie sich das airliners.de-Fachgespräch „Level Playing Field“ nicht entgehen. Erfahren Sie aus erster Hand, welche Themen in nächster Zeit entscheidend für die Entwicklung des Luftverkehrs in Deutschland sein werden. Diskutieren Sie mit:

  • Perspektiven aus der neuen EU-Luftverkehrsstrategie
  • Aussichten zum neuen Luftverkehrskonzept
  • Auswirkungen aktueller Wettbewerbsverschiebungen

Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Programm:
Alle Infos und Tickets

Interessant? Beitrag weiterempfehlen:

Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Nachrichtennewsletter.

Anzeige schalten »