Fotostrecke

7.000 Airbus ausgeliefert

13.12.2011 - 12:13 0 Kommentare

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat das 7000. Flugzeug seiner Unternehmensgeschichte ausgeliefert. Die Maschine, ein Airbus A321, wurde in einer feierlichen Zeremonie an die amerikanische US Airways übergeben.

Der 7.000. Airbus, ein A321, ging am 13.12.2011 an US Airways

Der 7.000. Airbus, ein A321, ging am 13.12.2011 an US Airways
© Airbus 2011

Der 7.000. Airbus, ein A321, ging am 13.12.2011 an US Airways

Der 7.000. Airbus, ein A321, ging am 13.12.2011 an US Airways
© Airbus 2011

Der 7.000. Airbus, ein A321, ging am 13.12.2011 an US Airways

Der 7.000. Airbus, ein A321, ging am 13.12.2011 an US Airways
© Airbus 2011

Airbus hat am Dienstag das 7.000 Flugzeug ausgeliefert. Der Jubiläumsjet, ein Airbus A321, wurde am Standort Hamburg-Finkenwerder feierlich an US Airways übergeben. Die amerikanische Fluggesellschaft ist laut Hersteller mit 220 Flugzeugen der weltweit größte Airbus-Betreiber.

Der neue Meilenstein in der Unternehmensgeschichte wurde nach nur knapp zwei Jahren nach Auslieferung des 6.000 Flugzeugs erreicht.

Der 1.000. Airbus war ein A340-300, der 1993 an Air France ausgeliefert wurde – 19 Jahre nachdem der allererste Jet, ein A300B2, 1974 ebenfalls an Air France übergeben wurde. 1999 war dann die Nummer 2.000 geschafft, nach nur weiteren drei Jahren die Nummer 3.000. Für die 4.000 benötigte Airbus dann nochmals drei Jahre. Dann zog das tempo wieder an: Im Dezember 2007, nach nur zwei Jahren, ging Nummer 5.000 – ein A330-200 – an Qantas. Im Januar 2010 übergab Airbus dann das 6.000 Flugzeug. Dabei handelte es sich um einen A380 für Emirates.

Von: airliners.de mit Airbus
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ehemaliger Niki-A321 mit der Kennung OE-LES. Lufthansa lackiert zehnten Niki-Airbus

    Neun Niki-Jets gab Lufthansa an Lauda Motion. Ein zehnter sollte Ende August folgen. Die Übertragung ist jedoch hinfällig, sodass die Maschine jetzt den neuen Konzerngrundton bekommt.

    Vom 22.10.2018
  • Flugzeug mit der ersten Lackierung von Lauda Motion, im Vordergrund Karl Born. Lauda Motion auf dem Weg zum Minuspreis

    Die Born-Ansage (94) Lauda Motion verkauft Tickets für einen Euro - das kann man noch toppen, sagt Karl Born und skizziert die Idee eines neuen Berufszweigs bei Airlines.

    Vom 27.09.2018
  • Montage: airliners.de Rasantes Tempo Richtung billig und absurd

    Die Born-Ansage (96) Karl Born prangert den Trend der Billigpreise an und fragt, sich was nach der Einführung eines Ohne-Gepäck-Langstreckentarifs als nächstes kommen wird. Fliegen ohne Passagiere?

    Vom 25.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus